| 00.00 Uhr

Reitsport
Weezer Turnier für die ganze Familie

Weeze. In Weeze gibt es am Wochenende Pferdesport in Dressur und Springen mit Qualifikation zum Pavo-Jungpferde-Cup zu sehen. "Elfi" fährt die Zuschauer mit der Kutsche zum Turnierplatz. Von Stephan Derks

Spannenden Pferdesport bis zur schweren Klasse verspricht die zweitägige Pferdeleistungsschau, die am Wochenende beim Reiterverein Graf von Schmettow Weeze in 31 Wettbewerben im Rahmen seines Frühjahrsturnier angeboten wird. "Die Weezer Vereinsmitglieder haben pünktlich zum Turnier den kompletten Hindernisparcours überarbeitet und gestrichen, so dass am Samstag um acht Uhr die vier- bis sechsjährigen Rohdiamanten im Springparcours zu einer Pferdeprüfung der Klasse A** an den Start gehen können", erklärt Pressewartin Monika Peters.

Zeitgleich starten die Dressurreiter zu einer "leichten" (L) Dressur auf Kandare, die eine ebenso feinfühlige Reithand erfordert, wie die beiden mittelschweren (M) Dressurprüfungen oder die Dressurprüfung der schweren (S) Klasse, in der die Pferde im Prix St. Georges förmlich durch die Bahn "tanzen" dürften. "An beiden Turniernachmittagen gehört die Reithalle dem Nachwuchs, der sich dort den Anforderungen der Reiterwettbewerbe stellt", so Peters. Besondere Spannung verspricht am Samstag das Mannschaftsspringen der Anfangsstufe (A*) mit Stechen, das um 16.15 Uhr angeläutet wird. "Hier ist Teamgeist gefragt, da die Nachwuchsreiter der umliegenden Vereine teils mit ihren routinierten Trainern Dreierteams bilden." Anschließend klingt der Samstagabend am "Runden Oxer" aus. Aufgrund der 1000 Nennungen sind am Sonntag Teilnehmer und die große Helfermannschaft des gastgebenden Vereins bereits um acht Uhr wieder auf den Beinen. "Die Crew bemüht sich darum, das Turnier für die ganze Familie und auch Nichtreiter interessant zu gestalten", kündigt Peters an. Zudem wird "Elfis" Kutschenshuttle am Sonntag ab elf Uhr die Besucher wieder kostenlos zum Turnierplatz fahren. Start ist zu jeder vollen Stunde am Weezer Rathaus (Cyriakusplatz), Voranmeldungen sind nicht notwendig. Rückfahrten werden entsprechend halbstündlich ab Turnierplatz angeboten. Reitsporttechnisch gesehen sieht auch der Sonntag ein volles Programm vor, wobei ein Schwerpunkt auf dem Dressuraußenplatz bei den Jungpferden liegt.

So beginnt um acht Uhr die Dressurpferdeprüfung der Klasse A**, der eine ebensolche Prüfung auf L-Niveau mit Qualifikation zum Pavo-Jungpferde-Cup folgt. Den Siegern dieses Cups winkt ein Trainingstag bei Helen Langehanenberg. Den Pferdestar von morgen kann man vielleicht ab 13.15 Uhr in der mit vielversprechenden Nachwuchspferden besetzten Reitpferdeprüfung sehen. Höhepunkt auf dem Springplatz ist die Springprüfung der Klasse M* mit Stechen um den Preis der Gemeinde Weeze, die ab 17 Uhr auch den Schlusspunkt unter das Turnier setzen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Weezer Turnier für die ganze Familie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.