| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Weltrekordhalter am Start

Leichtathletik: Weltrekordhalter am Start
Der sechs Kilometer lange Rundkurs wird so präpariert sein, dass die erwarteten 400 Marathonläufer sie gut belaufen können. FOTO: RPO
Dank des Tauwetters kann der Marathon wie geplant stattfinden. Peter Wasser, Vorsitzender der LLG Kevelaer, erklärt, wie die Strecke aufbereitet wurde und warum ein Rekordhalter am Start ist.

Gestern entschieden die Verantwortlichen der Langlauf-Gemeinschaft (LLG) Kevelaer, dass ihr Marathon morgen wie geplant stattfinden soll. Mit dem Vorsitzenden der LLG, Peter Wasser, sprach RP-Mitarbeiter Martin van der Pütten.

Der Marathon stand auf der Kippe. Wie haben Sie es geschafft, dass er ausgetragen werden kann?

Peter Wasser: Das Tauwetter hat die Schneemengen wie von selbst beseitigt. Nur bei der festgefahrenen Eisschicht mussten wir nachhelfen.

Wie haben Sie das Eis beseitigt?

Wasser: Die asphaltierten Bereiche wurden mit Unterstützung des Bauhofes Kevelaer mit Salz gestreut und abgeschoben. An einigen Stellen hielt sich das Eis dennoch hartnäckig. Einiges wird noch abtauen, außerdem werden wir noch einmal von Hand mit der Schaufel nacharbeiten. Wir garantieren eine gut präparierte Strecke.

Was ist, wenn jemand ausrutscht und sich verletzt?

Wasser: Wir haben eine Unfall-Haftpflichtversicherung. Das geht über den Leichtathletikverband und hat nichts mit dem Wetter zu tun. Alle Schäden sind abgesichert.

Sie hatten 2010 aufgrund des schlechten Wetters die niedrigste Finisherzahl von allen bisherigen Läufen. Befürchten Sie, dass viele Teilnehmer gar nicht erst anreisen werden?

Wasser: Da gab es starke Schneefälle bis hinein in den Veranstaltungstag. Viele Teilnehmer, die aus ganz Deutschland nach Kevelaer strömen, hatten Schwierigkeiten bei der Anreise. Wir rechnen dagegen diesmal mit einem Teilnehmerrekord, da unsere neue Kapazität von 400 erstmals annähernd ausgereizt werden wird. Dass etwa zehn Prozent der angemeldeten Läufer nicht kommen, ist aber normal.

Einen Streckenrekord wird es bei diesen Bedingungen aber wohl nicht geben?

Wasser: Leider stammen unsere Streckenrekorde aus dem Premierenjahr 2003. Die nicht asphaltierten Teile der Laufstrecke werden sehr tief sein. Deshalb rechnen wir nicht mit einer Rekordzeit. Aber wir kennen auch nicht alle unsere Teilnehmer. Wenn da ein schneller Mann oder eine schnelle Frau dabei sein sollte, lassen wir uns hinsichtlich eines Rekordes gerne überraschen.

Worauf freuen Sie sich am Sonntag besonders?

Wasser: Natürlich darauf, dass der Marathon stattfinden kann. Außerdem sind wir stolz, dass dieser erste deutsche Marathon des Jahres so gut angenommen wird. Gerade die Vielstarter kommen nach Kevelaer. So wird Horst Preisler dabei sein. Der hält mit weit mehr als 1600 Marathons den Weltrekord.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Weltrekordhalter am Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.