| 00.00 Uhr

Tennis
Wenn ältere Männer Lehrgeld zahlen

Gelderland. Tennis-Seniorenligen: Die Herren 80 des TC Issum warten noch auf ein Erfolgserlebnis. Die Herren 75 der Blau-Weißen liefern sich hingegen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft. Herren 70 aus Sevelen in akuter Abstiegsgefahr. Von Volker Himmelberg

Niederrheinliga der Herren 80: TV BW Wülfrath - Blau-Weiß Issum 3:1. Der Mensch lernt bekanntlich nie aus. Und so kann es durchaus passieren, dass auch ältere Männer noch Lehrgeld zahlen müssen. Diese Erfahrung machen in der laufenden Saison die Herren 80 des TC Blau-Weiß Issum, die am Dienstag im dritten Spiel ihre dritte Niederlage hinnehmen musste. Die Gäste nahmen immerhin einen Ehrenpunkt mit auf die Heimreise. Hermann Düngelhoef/Hans Jetten entschieden das abschließende Doppel mit 10:3 im Match-Tiebreak zu ihren Gunsten. Pech hatte Hans Düllmann, der ein packendes Einzel mit 5:10 im Match-Tiebreak abgab. Die nächste Chance auf das erste Erfolgserlebnis bietet sich den Issumer Oldies am Dienstag, 14. Juni, auf heimischer Anlage: Dann gibt die Auswahl des TC Essen-Bredeney ihre Visitenkarte ab.

Niederrheinliga der Herren 75: Blau-Weiß Issum - Bayer Wuppertal 3:3. Bereits nach drei Spieltagen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Kampf um die Meisterschaft ab. Die beiden Top-Teams, die jeweils mit zwei glatten Erfolgen (6:0 und 5:1) in die Saison gestartet waren, schenkten sich am Dienstag auch auf der Issumer Anlage nichts. Zwar mussten sich Ulrich Krause und Ulf Jenisch jeweils glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Doch dann zeigte Theo Vermeulen Nerven wie Drahtseile und verhinderte die drohende Heimniederlage, als er sein Einzel mit 11:9 im Match-Tiebreak gewann. Auch auf ihren Kapitän Theo Clanzett, der mit einem 6:4, 6:4 den zweiten Punkt beisteuerte, konnten sich die Blau-Weißen wieder einmal verlassen. Vermeulen/Clanzett waren es auch, die im Doppel mit einem 6:3, 6:3 das Unentschieden perfekt machten - die Issumer Herren 75 dürfen weiter vom Titel träumen. Die Blau-Weißen sind jetzt zunächst zweimal in der Fremde gefordert: Am 14. Juni folgt zunächst der Auftritt beim Drittletzten TV Wülfrath, ehe am 28. Juni das mit Spannung erwartete Gastspiel beim ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger Stadtwald Hilden auf dem Programm steht.

Erste Verbandsliga der Herren 65: TC Blau-Weiß-Gold Straelen - TC Mülheim-Dümpten 3:3. Nach der glatten Auftaktniederlage gegen Titelaspirant Bayer Wuppertal verbuchten die Straelener Oldies am Dienstag auf heimischer Anlage den ersten Punktgewinn. Von Anfang lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch. Während Werner Camps (6:4, 6:3) und Günter Pasch (6:1, 6:0) den Platz jeweils nach zwei Sätzen als Sieger verließen, mussten Jacob Berghs und Heinz Mergel ihren Gegnern ebenfalls nach zwei Durchgängen gratulieren. Das gleiche Bild in den Doppeln: Wilfried Schluppkothen/Wolfgang Wrede gewannen mit 6:2, 6:1; Wilfried Dethmers/Dieter Draszkowski verloren 4:6, 4:6. Am 14. Juni sind die Straelener bei Germania Hoisten zu Gast - dann soll nach Möglichkeit der erste Saisonsieg her.

Bezirksliga der Herren 70: SV Rot-Weiß Elfgen - TC Sevelen 4:2. Drittes Spiel, dritte Niederlage: Den Oldies aus Sevelen schwimmen allmählich im Abstiegskampf die Felle davon. Dabei hatten die Gäste viel Pech. Hans Keysers und Artur Busch zogen im entscheidenden Doppel mit 7:10 im Match-Tiebreak den Kürzeren und verpassten damit das mögliche Unentschieden. Zuvor hatten auf Seiten des TC Sevelen Heinz Weckes (7:5, 6:4) und Klaus Reykers (6:1, 6:2) ihre Einzel gewonnen. Am 14. Juni muss gegen Solvay Rheinberg ein Heimsieg her, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Bezirksliga der Herren 65: TC Kapellen - Kerkener TC 1:5. Die Kerkener Oldies steuern unbeirrt auf Erfolgskurs und sind nach dem ungefährdeten Auswärtssieg weiterhin ungeschlagen. Rolf Salomon (7:6, 6:2), Heinz-Josef Dammertz (6:1, 6:3), Hans Renner (6:4, 6:3) und Otto Müller (3:6, 6:1, 10:7) sorgten in den Einzeln für klare Verhältnisse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Wenn ältere Männer Lehrgeld zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.