| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwölf Medaillen für den Nachwuchs der SSG Kevelaer

Kevelaer. Sportschützinnen sorgten in der Verbandsrunde für eine tolle Bilanz des Rheinischen Schützenbundes.

Der Rheinische Schützenbund kann sich auf die Talentschmiede aus der Marienstadt verlassen. Im Rahmen der bundesweiten Jugend-Verbandsrunde sorgten jetzt vier Sportlerinnen aus den Reihen der Schieß-Sport-Gemeinschaft (SSG) Kevelaer für eine ausgezeichnete Bilanz ihres Landesverbandes.

Bei einem Wettbewerb in Dortmund erzielten die jungen Schützlinge von SSG-Trainer Rudi Joosten in sieben von acht möglichen Gewehrdisziplinen Treppchen-Platzierungen. Alison Bollen trat mit zwei Goldmedaillen die Heimreise an: Sie siegte im Luftgewehr (197 Ringe) und im "Luftgewehr Dreistellungs-Wettkampf" (295). Ihre Teamgefährtin Anna Janshen freute sich über zweimal Silber (Luftgewehr, 393, Kleinkaliber Dreistellung, 567) sowie Bronze (Kleinkaliber liegend, 582). Lara Heiden nahm für 392 Ringe mit dem Luftgewehr und 568 Ringe in der Kleinkaliber-Dreistellung Silber und Bronze entgegen.

Beim Turnier in Frankfurt gab's in den Luftgewehr-Disziplinen zwei weitere Goldmedaillen für die SSG Kevelaer. Schülerin Alison Bollen siegte mit 196 Ringen; Juniorin Franka Janshen ließ mit 394 Ringen die Konkurrenz hinter sich. Bronze gewann Lara Heiden (393). Anna Janshen komplettierte den starken Auftritt des Kevelaerer Teams mit zwei Goldmedaillen in den Kleinkaliber-Wettbewerben (Dreistellung, 567 Ringe, liegend, 585 Ringe).

(him)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwölf Medaillen für den Nachwuchs der SSG Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.