| 00.00 Uhr

Geldern
Stadt Geldern sucht Haupt- und Hilfsschöffen

Geldern. Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Wie die Stadt Geldern mitteilt, werden insgesamt 13 Frauen und Männer als Hauptschöffen und sechs Frauen und Männer als Hilfsschöffen gesucht, die am Amtsgericht Geldern und am Landgericht Kleve als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Für die Besetzung dieser Positionen wird der Rat der Stadt Geldern in seiner Sitzung am 26. April doppelt so viele Kandidaten vorschlagen, aus denen der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht die Haupt- und Hilfsschöffen wählt.

Bewerben können sich Gelderner, die am 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Die Amtszeit beginnt am 1. Januar 2019 und endet am 31. Dezember 2023.

Gabriele Voß, Abteilungsleiterin im Gelderner Ordnungsamt: "Damit wir die Namen rechtzeitig dem Stadtrat zur Entscheidung vorlegen können, läuft die Bewerbungsfrist bis zum 1. April." Dazu findet man einen Vordruck im Internet unter www.geldern.de in der Rubrik "Rathaus & Aktuelles" unter "Bürgerservice". Bei den Angeboten zu Formularen ist er unter "Sicherheit und Ordnung" hinterlegt.

Weitere Informationen zum Verfahren und zur Tätigkeit des Schöffen gibt es bei Gabriele Voß im Gelderner Ordnungsamt. Sie sind erreichbar unter Telefon 02831 398126.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Stadt Geldern sucht Haupt- und Hilfsschöffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.