| 00.00 Uhr

Straelen
Stadt Straelen sucht neue Schiedspersonen

Straelen. Bewerbungen sind bis zum 3. November möglich.

In Straelen sind zum 1. Januar die Stellen eines Schiedsmannes und seines Stellvertreters neu zu besetzen, da der bisherige Schiedsmann nicht mehr zur Verfügung steht. Der Schiedsmann ist ein ehrenamtlich tätiges Organ der Rechtspflege, das die Aufgabe der Streitschlichtung in bestimmten Strafsachen und bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten wahrnimmt. In etwa der Hälfte der Fälle kommt es zur Einigung.

Schiedsmänner und -frauen üben ihre ehrenamtliche Aufgabe als Schlichter bei bestimmten strafrechtlichen Delikten und bei zivilrechtlichen Streitigkeiten aus. Wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung ist die Erhebung einer Privatklage des Verletzten mit dem Ziel der Strafverfolgung erst zulässig, nachdem ein Sühneversuch vor dem Schiedsmann erfolglos geblieben ist. Schiedsmänner und Schiedsfrauen sind ehrenamtlich tätig. Sie werden vom Rat der Stadt Straelen für die Dauer von fünf Jahren gewählt und vom Direktor des Amtsgerichts Geldern bestätigt.

Schiedspersonen müssen nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Sie sollen mindestens 30 Jahre alt und nicht älter als 70 Jahre sein und im Schiedsamtsbezirk wohnen. Die Stadtverwaltung Straelen weist darauf hin, dass Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund ausdrücklich erwünscht sind.

Interessierte Bürger wenden sich bitte bis zum 3. November schriftlich an die Stadt Straelen, Dezernat Bürgerdienste - Herrn Hinkelmann - Rathausstraße 1, 47638 Straelen. Für weitere Auskünfte stehen Elena Valentin (Telefon 02834 702137, E-Mail elena.valentin@straelen.de) und Carola Stammen (Telefon 02834 702134; E-Mail carola.stammen@straelen.de) bei der Stadt Straelen zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Stadt Straelen sucht neue Schiedspersonen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.