| 00.00 Uhr

Geldern
25 Jahre Heimatverein: Ein Drache wippt auf der "Allee der Festkettenträger"

Geldern. HARTEFELD Sein 25-jähriges Bestehen nimmt der Heimatverein Hartefeld-Vernum zum Anlass, die von ihm selbst angeregte "Allee der Festkettenträger" am Ortsrand von Hartefeld um einen attraktiven Spielpunkt zu erweitern. Günter Wochnik, Vorsitzender des Heimatvereins, führte aus: "Direkt am Bewegungs-Labyrinth, wo auch die Stelen zur Erinnerung an die Hartefelder Drachentöchter errichtet wurden, haben wir eine Drachen-Federwippe für Kleinkinder installiert. Für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts, das unsere Mitglieder selbst realisiert haben, bedanken wir uns bei der Sparkasse Krefeld sehr herzlich.

" Bürgermeister Sven Kaiser, der bei dieser Gelegenheit die gesamte Allee in Augenschein nahm, freute sich über die zusätzliche Spielgelegenheit für Kinder an dem Spazierweg, der an der Bürgerwiese beginnt und den östlichen Rand der Ortschaft markiert. Bei der Freigabe des Spielgerätes zu Gast war auch Anna Hesse von der Sparkasse. "Das Konzept hat uns von Anfang an sehr gut gefallen", erklärte sie, warum das Unternehmen sich dafür engagiert hat. "Auch der Zusammenhang mit der Erinnerung an die Drachentöchter, die ja alljährlich in den Räumen der Sparkasse am Markt geehrt werden", so Anna Hesse anerkennend.

Für die Allee der Festkettenträger ist die Federwippe ein weiterer Mosaikstein in einem Projekt, das den Menschen Gelegenheiten zur Begegnung und Betätigung verschafft. Es gehören zum Beispiel auch die Bürgerwiese, Cowboy-Spielplatz, Grillhütte, Bolz- und Bouleplatz dazu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: 25 Jahre Heimatverein: Ein Drache wippt auf der "Allee der Festkettenträger"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.