| 00.00 Uhr

Geldern
Brandschutzkoffer für die Feuerwehr

Geldern: Brandschutzkoffer für die Feuerwehr
Dorothe Kleinkuhnen (l.) und Harald Giese übergaben den Koffer an Oliver Käfer (r.) im Beisein der stellvertretenden Bürgermeisterin Renate Fürtjes. FOTO: Schulz
Geldern. KERKEN Brandschutzerziehung anschaulich, praxisnah und nachhaltig gestalten: Die Provinzial Rheinland stellt den Kommunen im Geschäftsgebiet mit dem neu aufgelegten Brandschutzkoffer ein Instrument für die Vermittlung von und die Sensibilisierung für Brandgefahren zur Verfügung. Nun wurden die Brandschutzerzieher der Feuerwehr Kerken durch Provinzial- Geschäftsstellenleiter Dorothe Kleinkuhnen und Harald Giese für die Arbeit in Kindergärten und Schulen umfassend und altersgerecht ausgerüstet. Der Koffer enthält unter anderem einen Rauchwarnmelder, ein Verbrennungsdreieck, ein Notruftelefon und Informationsmaterialien.

"Der Brandschutzkoffer ist ein wichtiges Werkzeug, um die Brandschutzerziehung vor Ort zu unterstützen. Er bietet eine Basisausrüstung, um die wichtigsten Bestandteile der Brandschutzerziehung und -aufklärung näherzubringen", erläutern die Provinzial-Geschäftsstellenleiter. "Durch den Brandschutzkoffer werden die Kinder realitätsnah über die Wirkungsweise von Feuer aufgeklärt, und sie können aktiv das richtige Verhalten im Notfall üben", ergänzt Oliver Käfer von der Feuerwehr Kerken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Brandschutzkoffer für die Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.