| 00.00 Uhr

Geldern
Camper spenden für den Kinderschutzbund Peter Pan

Geldern: Camper spenden für den Kinderschutzbund Peter Pan
Die Tombola brachte 1500 Euro für den Kinderschutzbund Peter Pan. FOTO: van Mil
Geldern. KEVELAER Nach zwölf Jahren Wohnmobil Erfahrung hatten Jürgen und Karin van Mil die Idee, sich auch mit anderen Campern auszutauschen. Karin van Mil: "Da wir beide keine Freunde von Vereinsmeierei sind, war schnell klar: Es musste ein offener Stammtisch her. Irgendwas wo man sich mit Gleichgesinnten trifft und einen netten Abend verbringt." Die passenden Räumlichkeiten waren mit dem "Gelder Dyck" schnell gefunden.

Es wurden Flyer gedruckt und an Wohnmobilen auf dem Weg zur Arbeit, aber auch an Stellplätzen im In- und Ausland befestigt. Bereits am ersten Abend fanden sich mehr als 20 Neugierige ein, und es stand sofort fest, dass es nicht der letzte Stammtisch war. Seit vier Jahren treffen sich einmal monatlich je nach Jahreszeit zwischen zwölf und 40 Camper. Mittlerweile gibt es einen festen Stamm von gut 50 Leuten, die über den ganzen Niederrhein verteilt sind.

Zum festen Bestandteil gehört die jährliche Party in Rees genauso wie die Tombola im Dezember. Zu dieser wurde jetzt wieder eingeladen. Durch die Spenden der Zubehör-Firmen, Wohnmobil-Hersteller und Campingplätze wurden auch in diesem Jahr wieder viele Preise zusammen getragen. Die wurden verlost, und es ergab sich die beachtliche Summe von 1500 Euro, die dem Kinderschutzbund Sonsbeck/Xanten "Peter Pan" in Sonsbeck gestiftet wurden.

Da bekanntlich viele Camper oft unterwegs sind, freut man sich immer über neue Gesichter. Jeder, der mit Wohnmobil oder Wohnwagen seinen Urlaub verbringt, ist eingeladen, teilzunehmen. Treffen sind immer am ersten Freitag im Monat ab 19 Uhr in Kevelaer im Restaurant "Gelder Dyck", Gelderner Straße. www.camperstammtisch.com

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Camper spenden für den Kinderschutzbund Peter Pan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.