| 00.00 Uhr

Geldern
CDU-Bürgermeisterkandidat Sven Kaiser erklärt bei der Seniorenunion seine Ziele

Geldern. KAPELLEN Zu einem "Kaffeeklatsch am Teich" hatte Christel Sager, Vorsitzende der Gelderner Seniorenunion (SU), nach Kapellen eingeladen. Zahlreiche SU-Mitglieder und deren Partner fühlten sich angesprochen, um in lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen zu plaudern.

Auch Sven Kaiser, CDU-Bürgermeisterkandidat in Geldern, war der Einladung gefolgt. Mit der ganzen Familie wurde er in der lockeren Runde aufgenommen. Er berichtete über die CDU-Mitgliederversammlung in Geldern und seine Nominierung. Auch die Senioren hätten das Recht darauf, zu erfahren, warum er kandidiere und er sich dieses Amt zutraue. Als Diplom-Verwaltungswirt bringe er die notwendigen fachlichen Erfahrungen für das Amt mit. Er werde dafür Sorge tragen, dass die berechtigten Wünsche, Anregungen und Bedenken, auch der Senioren in der Stadt, von der Verwaltung und der Politik wahrgenommen, berücksichtigt und umgesetzt werden. Kaiser warb für ein neues Miteinander von Bürgerschaft und Ehrenamt, Kommunalpolitik und Verwaltung. Zentraler Bestandteil seiner zukünftigen Politik sollten Ehrlichkeit, Offenheit und Transparenz sein. In mehreren Gesprächsgruppen beantwortete Sven Kaiser die Fragen der anwesenden Senioren und nahm deren Anregungen entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: CDU-Bürgermeisterkandidat Sven Kaiser erklärt bei der Seniorenunion seine Ziele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.