| 00.00 Uhr

Geldern
Der König von Poelyck heißt Hans-Josef Hückelhofen

Geldern. POELYCK Nach dreijähriger Pause gab es wieder ein Vogelschießen in Poelyck. Dazu traf sich die St.-Paulus-Bruderschaft Poelyck an der Brigittenkapelle in Klein-Holthuysen. Nach Begrüßung durch den Vorsitzenden Hans Kilders und Fahnenschwenken zu Ehren des scheidenden Königs Daniel van de Laak samt seinen Ministern Jan Idahl und Christopher Schüren begann das Schießen auf den Preisvogel.

Eröffnet wurde es durch den Ehrenschuss des Präses der Bruderschaft, Pastor Theodor Prießen. Zum ersten Mal konnten auch die weiblichen Vereinsmitglieder teilnehmen. Gegen 16.30 Uhr standen die Gewinnerinnen und Gewinner fest - Kopf: Jaqueline Hobucher, rechter Flügel: Karin Schrade, linker Flügel: Markus Teloy, Schwanz: Norbert Hils und Rumpf: Thomas Kleinmanns.

Danach war der Königsvogel zum Abschuss frei. Nach dem 197. Schuss stand fest: Der neue Poelycker König heißt Hans-Josef Hückelhofen. Zu seinen Ministern ernannte er Jürgen Schrade und Norbert Hils. Somit sind die Weichen für das Schützenfest vom 16. bis zum 23. September gestellt. Am Freitag, 16. September, 19 Uhr, beginnt das Oktoberfest im Freistaat Poelyck. Am Samstag ist ab 20 Uhr die Electric-Dance-Music-Night.

Am Sonntag, 18. September, ist um 10.20 Uhr Antreten der Vereine am Büsenerb, um 11 Uhr M esse in der Brigitten-Kapelle und anschließend verlängerter Frühschoppen. Am Montag, 19. September, geht es um 7 Uhr weiter mit dem Wecken durch den Spielmannszug Blau-Weiß Hartefeld, um 17.45 Uhr ist Antreten der Bruderschaften auf dem Rahmweg zum Abholen der Majestäten, anschließend gibt es den Festakt, um 19 Uhr ist Königsgalaball.

Am Freitag, 23. September, wird um 20 Uhr die Kirmespuppe verbrannt, danach ist Klompenball. Alle Veranstaltungen finden im Festzelt am Rahmweg nahe der Brigitten-Kapelle statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Der König von Poelyck heißt Hans-Josef Hückelhofen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.