| 00.00 Uhr

Geldern
Die Kengener Bruderschaft feiert - das ganze Dorf ist dabei

Geldern. KENGEN Das Schützenfest-Motto des Hofstaates war: "Es ist Zeit auf'm Tisch zu tanzen." Und so sollte ganz Kengen mitrocken: Von der Schlagerparty bis zum Königsgalaball wurde durchgefeiert. Die Feierlichkeiten begannen mit dem bruderschaftsinternen Maienfahren. Bei der zweiten Kengener Schlagerparty war die Stimmung mitreißend, Moderator war Dennis Kesch. Zuerst heizte ein Helene-Fischer-Double kräftig ein, später steigerte Axel Fischer die Stimmung nochmals gewaltig.

Als dann Anna-Maria Zimmermann die Bühne betrat, gab es kein Halten mehr : Die Tanzfläche bebte bis in die frühen Morgenstunden. Am folgenden Tag trafen sich alle Nachbarschaften und Kränzer, um das Festzelt und die Residenzen des Hofstaates mit Grün und Rosen zu verschönern. Abends war ein Kränzerabend mit Oldiethek im Festzelt. Der nächste Morgen begann mit dem Wecken der Majestäten durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Rheurdt.

Dem Antreten auf dem Marktplatz in Rheurdt folgten Totenehrung am Kriegerdenkmal, Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus, Fahnenschwenken im Burgerpark. Dann stellte Pastor Norbert Derrix den Zuschauern den neuen Kengener Thron 2016 vor. Bei Sonnenschein zogen der Spielmannszug aus Rheurdt und die Rheurdter und Kengener Bruderschaft ins Festzelt nach Kengen zum gemeinsamen Frühschoppen. Die Gruppe Sackers und Band sorgte für Stimmung.

Eine Gruppe der Rahmer Tanzschule Scholz führte eine Vorführung auf. Am Abend stand der Festumzug an. Zuerst wurde Minister Wilhelm Hellmanns abgeholt, dann Minister Ludger Hellmanns. Frisch gestärkt mit kühlen Getränken brachen alle auf in Richtung Königsresidenz Wetzels, wo König und Minister das Geheimnis lüfteten und ihre Damen dem großen Publikum vorstellten. Unter Beifall trat der Hofstaat vor den festlich geschmückten Hof und präsentierte sich stolz der Menge.

Dann war Zeit für den Königsgalaball im Festzelt. Bis zum Morgen wurde ausgelassen gemeinsam mit den benachbarten Bruderschaften und Gästen gefeiert. Mitglieder, Hofstaat, Festkettenträger und Vorstand blicken froh und zufrieden auf ein gelungenes Fest zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Die Kengener Bruderschaft feiert - das ganze Dorf ist dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.