| 00.00 Uhr

Geldern
Eifrige Probenarbeit für "Elefantenpups"

Geldern. HARTEFELD Alle Schüler der St.-Antonius-Schule Hartefeld steckten eine Woche lang mit großem Spaß in den Vorbereitungen für das Familienkonzert "Rettet den Zoo". Zur Musik der Duisburger Philharmoniker werden die Kinder am Sonntag, 8. November, in zwei Aufführungen singen, tanzen und spielen. Gemeinsam mit Rainer Niersmann als Sprecher wollen sie den Konzertsaal in Bewegung bringen. Dafür haben die Kinder sich intensiv mit den Büchern der Gelderner Kinderbuchautorin Heidi Leenen befasst, in denen Geschichten von Zootieren mit klassischer Musik verbunden werden.

Die Projektwoche hatte ihre Schwerpunkte in kreativen und musikalischen Bereichen. Da wurde getanzt, gesungen, eigene Tierkostüme gebastelt, Requisiten oder Bühnenbildelemente erstellt und Demoschilder entworfen. Bei der Generalprobe konnten erstmals 100 Kinder in bunten Kostümen bestaunt werden. Als besonderen Höhepunkt und Abschluss der Projektwoche besuchten einige Musiker der Duisburger Philharmonie mit der Dirigentin Cecilia Castagneto die Schule.

Sie erklärten den Kindern vieles über klassische Instrumente und die Arbeit eines Dirigenten. Schließlich schwangen einige Mädchen und Jungen begeistert selber den Taktstock. Eintrittskarten für das Familienkonzert (14.30 und 17 Uhr) sind noch im Kulturbüro der Stadt Geldern erhältlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Eifrige Probenarbeit für "Elefantenpups"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.