| 00.00 Uhr

Geldern
Fahne des Müttervereins hat ihren Heimatplatz gefunden

Geldern. VEERT Die Vorsitzende der katholischen Frauenvereinigung Veert, Marlene Spronk, übergab die erste Fahne des damaligen Müttervereins an die Heimatstube des Heimat- und Verschönerungsvereines Veert. Die Fahne stammt aus dem Jahr 1900. Die Frauenvereinigung erhielt sie von der katholischen Kirchengemeinde Veert und restaurierte sie. Nun erstrahlt die Fahne in neuem Glanz und kann von den Besuchern der Heimatstube besichtigt werden. Hierüber freuen sich Karl-Heinz Pastoors und Franz Kubon von der Brauchtumsgruppe wie auch die Mitglieder des Vorstandes der Frauenvereinigung Veert, Annette Kallberg, Bärbel Quinders, Marlene Spronk und Petra Erkens.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Fahne des Müttervereins hat ihren Heimatplatz gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.