| 00.00 Uhr

Geldern
Flüchtlinge fit machen auf dem Fahrrad

Geldern. WACHTENDONK Mobil sein, sich frei bewegen können- mit dem Fahrrad klappt das nun auch für die Flüchtlinge in Wachtendonk und Wankum. Nicht immer regelkonform und sicher sind die Flüchtlinge unterwegs. Vor allem für die Kinder ist unser Straßenverkehr eine Herausforderung. Eine Gruppe von 16 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus Syrien, Aserbaidschan, Libanon und Albanien haben an einem Fahrradtraining auf dem Schulhof der Grundschule Wachtendonk teilgenommen. Eine Vertreterin vom Kommissariat Vorbeugung überprüfte die Sicherheit der Fahrräder und Fahrradhelme, und dann konnten die Flüchtlingskinder auf einem Parcours das Abbiegen mit Handzeichen erlernen und ihre Fertigkeit beim Slalomfahren zeigen. Theoretisch können fast alle Flüchtlinge Fahrrad fahren, aber sie kennen sich im deutschen Verkehr und mit den Regeln nicht aus. Daher wurde direkt am Kreisverkehr erklärt, wer auf dem Bürgersteig fahren kann und wie man in den Kreisverkehr und auch wieder herausfährt. Auch fand nun die zweite Fahrrad-Reparatur-Aktion für die Flüchtlinge aus Wachtendonk und Wankum statt. Die Fahrräder, die von den Flüchtlingen bei der ersten Aktion dem Team Mit-Menschen vorgestellt worden waren, und auch zwischenzeitlich gespendete Fahrräder konnten so repariert und verkehrstüchtig dem Besitzer übergeben werden. Die Ersatzteile waren bereits aus dem Erlös aus dem Benefizkonzert des Gospelchors "Voices" finanziert worden. Mehr als 20 Fahrräder wurden fachgerecht von Ludger Schnüdgen (Fahrradverleih Schnüdgen), Ingo Schrader (Zweirad Schrader), Vertretern der Landjugend Wankum und Vertretern des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen instand gesetzt. Jede Menge Vorder- und Hinterlampen sowie Dynamos wurden ersetzt, Beleuchtungsanlagen repariert, Bremsen eingestellt, Schaltungen gerichtet, Reifen geflickt, Sattel und Pedalen ausgetauscht, Fahrradketten geschmiert. Gerne werden weiterhin Spenderfahrräder (sie sollten fahrbereit sein oder mit vertretbarem Aufwand repariert werden können) entgegengenommen.

www.mitmenschen-wachtendonk.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Flüchtlinge fit machen auf dem Fahrrad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.