| 00.00 Uhr

Geldern
Frauenkarneval bei St. Dionysius Nieukerk: Viel Vergnügen im Saal

Geldern: Frauenkarneval bei St. Dionysius Nieukerk: Viel Vergnügen im Saal
Bezaubernd und beschwingt ging es auf der Bühne zu beim Karneval der kfd St. Dionysius Nieukerk. FOTO: kfd
Geldern. NIEUKERK Die Frauen der kfd St. Dionysius Nieukerk hatten wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm zusammengestellt. Mit Sketchen, musikalischen Darbietungen und Tanz wurden die närrischen Gäste bestens unterhalten. Pünktlich zog der Elferrat unter Vorsitz der Moderatorin Gisela Olie mit musikalischer Begleitung von Roland Zetzen ein. Zum Klatschen des bunt und teilweise fantasievoll kostümierten Publikums und zu heißen Samba-Klängen zogen die Spielerinnen ein und nahmen die Zuschauer mit an die Copacabana.

Bärbel Aengenheister, Marianne Dahmen, Gisela Diepers, Sandra Evers, Kornelia Gertzen, Doris Hammelstein, Hedy Kaltenecker, Petra Klein, Maike van Koeverden, Christel Kolmans, Maria Mertens, Claudia Rembarz, Petra Schoelen, Mona Straetmans und Claudia Weber boten eine perfekte Tanzperformance.

Wortlosen Sketchen, die schon allein durch Aufmachung und schauspielerisches Können der Akteure wirkten, schlossen sich wortreiche Sketche an, die mit viel Liebe zum Detail umgesetzt wurden. Einer der Höhepunkte war die "Showeinlage geistlich", geliefert von Pastor Theodor Prießen. Er gab mit der "guten Seele" Elisabeth Fröhling, der Küsterin der Gemeinde, einen Sketch zum Besten.

Schon die ersten Aktionen auf der Bühne ließen die Frauen grölen. Der Dialog über Karneval, Himmel, Hölle und Fegefeuer strapazierte die Lachmuskeln der Gäste kräftig. Zugabe war die musikalische Einlage des Pastors mit Flöte, Geige und Banjo. Weitere besondere Leckerbissen waren die Darbietungen "Zwei gewichtige Gestalten" und die "Strichmännchen". Die abschließende Polonaise der Spielerinnen gemeinsam mit den Narren läutete das Ende eines kurzweiligen, närrischen Nachmittags ein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Frauenkarneval bei St. Dionysius Nieukerk: Viel Vergnügen im Saal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.