| 00.00 Uhr

Geldern
"Glocke" und "Cäcilia" auf gemeinsamer Tour

Geldern. WACHTENDONK Das herrliche Wetter schuf die besten Voraussetzungen: Zum ersten Mal machten die Männergesangvereine "Cäcilia" aus Wankum und "Glocke" aus Wachtendonk eine gemeinsame Tour mit mehr als 20 Sängern. Die Wachtendonker trafen sich am Vereinslokal "Bremus", brachten dem längere Zeit aus gesundheitlichen Gründen "passiven" Chormitglied Norbert Seidel ein Ständchen - auch nachträglich zu seinem 80.

Geburtstag. Unterstützung erhielten sie von einigen "Cäcilia"-Sängern, die extra aus Wankum gekommen waren. Danach radelten sie zum Vereinslokal der "Cäcilia", Haus Peuten in Wankum, wo ein ausgiebiges Frühstück wartete. Derart gestärkt ging es auf Fahrrädern zunächst durch die Felder und Weiden um Wachtendonk, durch die Schlick bis zum ersten Halt "Zur Schloot" hinter der Grenze zu Kempen, wo kühles Nass durch die Kehlen lief und Lieder angestimmt wurden.

Die wunderbar von den Sangesbrüdern aus Wankum geplante Fahrrad-Route führte durch die Landschaft des Niederrheins und die Kempener "Neustadt" auf den Buttermarkt. Dort erhielten die Sänger stürmischen Applaus der zahlreichen Gäste, vor allem für das Weinlied "Aus der Traube in die Tonne". Nächster Einkehr-Punkt war das "Franzose Hüske" in Grefrath. Von dort führte die Radelstrecke zum Ziel in Wankum: Feuerwehrfest mit Getränke- und Essenstand sowie Kuchentheke.

Es war ein herrlicher Tag mit viel Spaß und guten Gesprächen. Vielen Dank an die Organisatoren und auch an die "Sponsoren". Besonderer Dank geht auch an Vize-Chorleiter Norbert Flocken, der die Gesangseinlagen dirigierte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Glocke" und "Cäcilia" auf gemeinsamer Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.