| 00.00 Uhr

Geldern
Harmonikaspieler on Tour im romantischen Rheintal

Geldern. WACHTENDONK "Warum ist es am Rhein so schön"? Dieses Stimmungslied spielen die Mitglieder des Harmonika-Clubs Wachtendonk immer wieder gerne. Doch nun wollten sie es selber erkunden und bestiegen gespannt den Reisebus zu ihrem Jahresausflug. In Boppard angekommen, fanden alle, dass die einzigartige Naturlandschaft des Rheintals zu Recht die Auszeichnung Unesco-Welterbe erhalten hat. Aber das war bei weitem nicht alles.

Boppard gehört zu den bedeutenden römischen Siedlungen mit einer bestens erhaltenen Festungsmauer. Alle hatten die Möglichkeit, die vielen Baudenkmäler in der reizvollen Altstadt mit dem "Rheinexpress" zu erkunden oder mit der Sesselbahn hoch zum Gedeonseck zu fahren, von wo aus man einen einmaligen Panoramablick auf den Rhein hat. Boppard schenkte den Reisenden für einen Tag das Gefühl von Urlaub. Nachmittags kehrte die Gruppe zu einer fröhlichen Weinprobe beim Weingut ein.

Dort gab es Informationen über den Bopparder Weinanbau und dazu stets den passenden Wein zur Verkostung. Für stimmungsvollen musikalischen Rahmen sorgten einige Harmonikaspieler, die ihre Instrumente dabei hatten. Das gemeinsame Abendessen setzte einen angenehmen Schlusspunkt am Ende eines interessanten Tages, und die Harmonikaspieler kehrten mit vielen Eindrücken zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Harmonikaspieler on Tour im romantischen Rheintal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.