| 00.00 Uhr

Geldern
Hilfe für Augenklinik in Nigeria

Geldern. KEVELAER Sie sind selbst ehrenamtlich im Einsatz: Seit fast 25 Jahren tritt der "Eine Welt Verein" für fairen Handel und faire Bedingungen für Kleinbauern in den armen Ländern dieser Erde ein. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto. Dabei verliert das Team um Vorsitzende Elisabeth Heeser aber auch die anderen ehrenamtlich tätigen Vereine nicht aus den Augen. "Wir haben gespart", schmunzelt Elisabeth Heeser, will meinen: Fast fünf Jahre lang haben die Aktiven aus dem Verkaufserlös aus Lädchen und Aktionen Geld an die Seite gelegt: 5000 Euro.

Die werden in 1000 Euro-Päckchen nun an andere ehrenamtlich tätige Projekte "verteilt". Und eines dieser Päckchen bekamen nun Dr. Abiodun Ogundare und Heinz Verrieth vom Verein "Imole Lichtstärke" überreicht. Der Verein unterstützt in Nigeria, dem Heimatland des Kinder- und Jugendarztes, eine Augenklinik. "Wir freuen uns sehr", so der Mediziner. "Das ist eine wunderbare Hilfe für uns.

" Die St.-Lucy-Imole-Augenklinik hat im vergangenen Jahr eröffnet und wird von Dr. Ogundare und seinem Team nach Kräften unterstützt. Vor allem Katarakt-Operationen (Grauer Star) werden dort nun durchgeführt und schenken vielen Menschen wieder ihr Augenlicht und damit Lebensfreude zurück. "In den vergangenen Monaten konnten monatlich etwa 220 bis 250 Patienten behandelt werden", so Dr. Ogundare. Tendenz: steigend. "Wir freuen uns, dass wir helfen können", so Elisabeth Heeser und Gisela Smits.

Und gleich nach der Scheckübergabe gings ans Fotos gucken. Der Mediziner hatte einen ganzen Schwung mitgebracht, von der Eröffnungsfeier und vom Klinikbetrieb beispielsweise.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Hilfe für Augenklinik in Nigeria


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.