| 00.00 Uhr

Geldern
Holtappels-Pokalschießen auf der Boeckelt

Geldern. BOECKELT Die Boeckelter Bruderschaft war nicht nur Ausrichter des Holtappels-Pokalschießens, sie wurde auch der Gewinner. Seit 83 Jahren gibt es diesen traditionellen Wettbewerb. Einmal im Jahr treffen sich die Kapellener, die Hamber, die Achterhoeker und die Boeckelter Bruderschaften. Jede Bruderschaft darf nur mit einem Luftgewehr auf Streifen schießen. Es werden fünf Schuss gewertet - keiner darf Probeschüsse abgeben. Von jeder Bruderschaft werden die besten zehn Schützen gewertet. Dieses Verfahren hat sich bewährt, da bei gleicher Ringzahl der beste Schuss entscheidet.

Die Platzierungen sehen für wie folgt aus: 1. Platz: St.-Maria-Magdalena-Bruderschaft Boeckelt; 2. Platz: Vereinigte St.-Georgi- und Liebfrauenbruderschaft Kapellen; 3. Platz: St.-Antonius-Bruderschaft Hamb; 4. Platz: St.-Maria-Bruderschaft Achterhoek. Die besten Einzelschützen jeder Bruderschaft wurden Paul Kempkens (Boeckelt), Frank Otten (Kapellen), Bodo Reimer (Hamb) und Walter Mertzem (Achterhoek).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Holtappels-Pokalschießen auf der Boeckelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.