| 00.00 Uhr

Geldern
Im Berufskolleg Geldern: Helfer für den Fall des (Un-)Falles

Geldern. GELDERN Ab sofort stehen 18 Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter am Berufskolleg Geldern des Kreises Kleve bei Unfällen und Verletzungen zur Verfügung. In den Räumlichkeiten des Berufskollegs herrschte reges Treiben, als engagierte Schüler erfolgreich einen Erste-Hilfe Kurs absolvierten. Der Schulsanitätsdienst stellt für das Berufskolleg Geldern ein neues Projekt dar, welches jetzt mit Beginn des Schuljahres an den Start geht.

Frank Witt, Jugendrotkreuz-Kooperations- und Fachlehrer am Berufskolleg, ist überwältigt, wie viele sich für die Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst gemeldet haben, und freut sich, dass das Projekt so gut bei den Schülern des Berufskollegs ankommt: "Der Schulsanitätsdienst ist ein sinnvolles, praxisorientiertes Projekt, bei dem die Schüler neben den praktischen Erste-Hilfe-Maßnahmen auch soziale Kompetenzen wie zum Beispiel Verantwortungsübernahme erlernen." Vor allem von der Herz-Lungen-Wiederbelebung und den unterschiedlichen Verbandsmöglichkeiten, die tatkräftig geübt wurden, waren die Schüler begeistert. Aber auch der Spaß kam bei dem Lehrgang nicht zu kurz. Für die "frischgebackenen" Schulsanis steht jetzt allerdings nicht nur die Versorgung von Wunden auf dem Programm: Sie kümmern sich darüber hinaus auch um die Instandhaltung des schulischen Sanitätsraumes und engagieren sich im Bereich der Unfallverhütung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Im Berufskolleg Geldern: Helfer für den Fall des (Un-)Falles


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.