| 00.00 Uhr

Geldern
Im Gemeindehaus Diskussion über den Islam

Geldern. STRAELEN Mit der Frage "Der Islam - Religion für Freiheit und Toleranz?" hatte die KAB ein aktuelles Gesprächsthema ausgewählt. KAB-Vorsitzender Hans Rütten begrüßte mehr als 30 Besucher im Gemeindehaus, darunter Asylbewerber aus islamischen Ländern. Als Gäste waren Vertreter der "Ahmadiyya Muslim Gemeinde" aus Isselburg auf Vermittlung von Bärbel und Rainer Gurski anwesend. Nach einem Eröffnungsgebet stellte Asan Abdul die Gemeinde in Isselburg vor. In einem Vortrag erklärte Tansil Ahnad - Imam und Theologe - die Entstehung der islamischen Reformgemeinde von 1889 durch Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad, die weltweit verbreitet ist.

Ihr Ziel sei es, "den zeitgenössischen Islam von Aberglauben und Irrtümern zu bereinigen und den Menschen einen friedliebenden Islam näherzubringen. Manches wurde diskutiert, aber es gab auch viele Übereinstimmungen. Das Gespräch zeigte, dass das Wissen voneinander manche Missverständnisse und Fehlentwicklungen verhindern kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Im Gemeindehaus Diskussion über den Islam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.