| 00.00 Uhr

Geldern
Johannes Bruckmann ist Buschkönig

Geldern. KEVELAER Der amtierende Buschkönig Willi van Well hatte die Sänger bei sich zu Hause zu einem Umtrunk eingeladen und wurde dabei würdevoll von seiner Regentschaft durch den Präsidenten Albert Gleumes verabschiedet. Anschließend fuhr die Sängerschar mit dem Fahrrad zur Festwiese am "Bienenhaus", wo die Schießanlage aufgebaut war. Die "Kevelaerer Kochfreunde" sorgten in hervorragender Qualität für das leibliche Wohl der Sänger.

Bei erfrischenden Getränken und viel Gesang wurde um die diesjährige Königswürde geschossen. Sangesfreund Heinz-Josef Coir aus Kellen hatte seine Drehorgel mitgebracht und konnte mit dieser Musik zur guten Stimmung beitragen. Schade war nur, dass Petrus nach einer Weile die Schleusentore öffnete, so dass man sich kurzerhand darauf einigte, dass derjenige Schützenkönig wird, dem es gelingt, den Kopf abzuschießen. Die Königswürde fiel auf Johannes Bruckmann.

Der Präsident überreichte dem Schützenkönig die Königskette, und Johannes ernannte Willi van Well zu seinem Adjutanten. Der offizielle Teil ging mit einem musikalischen Hoch des Chores zu Ende, und die Sänger tranken anschließend noch das eine oder andere Bier. Sommerloch beim KMGV gibt es nicht. In den Sommerferien sang der KMGV Ständchen bei zwei Diamantenen Hochzeiten und einer Goldhochzeit sowie bei einer Geburtstagsfeier. Die erste Probe nach den Sommerferien ist am 1.

September. Wegen des Herbstkonzertes am Sonntag, 18. Oktober, beginnt am 1. September die intensive Vorbereitung. Aus diesem Grunde beginnen die Proben bis zum Herbstkonzert jeweils schon um 19 Uhr im Vereinslokal "Haus Klinkenberg" in Kevelaer, Walbecker Straße. Neuer Sänger sind jederzeit willkommen; weitere Infos: www.kmgv-kevelaer.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Johannes Bruckmann ist Buschkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.