| 00.00 Uhr

Geldern
KAB spricht über den Straelener Pastoralplan

Geldern. STRAELEN Zum Abschluss ihres Jahresprogramms hatte die KAB zu einer Gesprächsrunde geladen. KAB-Vorsitzender Hans Rütten stellte die Überlegungen zur Situation in der katholischen Kirche vor, die -beginnend im Bistum Münster - auch in den Pfarrgemeinden zu konkreten Schritten in der Pastoral führen sollen. Anhand des vom Pfarreirat erarbeiteten "Pastoralplans 2020" wurden in der Gesprächsrunde die Ziele für die Gemeindearbeit erläutert.

Dabei waren die Berichte der Pfarreiratsmitglieder Maria van Eickels und Margit Heufs sehr aufschlussreich. Die Belebung des Gemeinde- und Glaubenslebens soll erreicht werden durch die Leitsätze "einladend und offen sein", "bekennend Christ sein" und "den Glauben anbieten". Auch die KAB wird in ihrer Programmgestaltung die Gesprächsthemen an den Leitsätzen orientieren. Die offene Diskussion der örtlichen Anliegen nach dem Prinzip "Sehen - Urteilen - Handeln" war sehr hilfreich.

Und noch immer ist die Aussage des II. Vatikanischen Konzils aktuell: "Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger und Jüngerinnen Christi." Die Gespräche sollen fortgesetzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: KAB spricht über den Straelener Pastoralplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.