| 00.00 Uhr

Geldern
Kapellener Pfadfinder grüßen aus der Normandie

Geldern. KAPELLEN 190 Pfadfinder aus Kapellen haben Grüße von ihrem Lagerplatz Moulin St. Benoit in Maisons in der französischen Normandie gesendet. Die Gruppe war besonders beeindruckt von der abwechslungsreichen Landschaft: Da wechseln sich die feinen Sandstrände mit schroffen Steilküsten ab. Allerdings beeindruckte auch die Geschichte der Normandie die Jugendlichen. In den ersten Tagen standen die Hikes auf dem Programm.

Bei bestem Wetter erwanderten die Kinder und Jugendlichen die Normandie, jede Gruppe auf ihre eigene Weise. Die Wölflinge liefen den Küstenwanderweg und besuchten die Batterien in Longues sur Mer. Die Rover trieb es bis nach Caen, der Hauptstadt des Departement Calvados. Nach diesen anstrengenden Tagen stand am Sonntag der Lagergottesdienst mit Versprechensfeier auf dem Programm. Hierzu schlugen die Pfadfinder ihren Platz direkt oberhalb der Steilküste in La Bouffay auf.

Mit einem herrlichen Weitblick aufs Meer seinen Stufenwechsel feiern zu dürfen - das hinterließ sicherlich einen unvergesslichen und emotionalen Eindruck. Kurz vor Ende des Lagers besuchten viele der Jugendlichen und Leiter die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die dieser Küstenstreifen zu bieten hat. Unter anderem wurden der amerikanische Soldatenfriedhof in Colvile sur Mer und das 360-Grad-Cinema in Arromanches-les-Bains besucht.

Doch auch die Klassiker eines jeden Lagers standen auf dem Programm: Leitersuchspiel in Bayeux, Sport- und Spieltag, Workshops - so etwas stand immer wieder an. Auf den Rückweg machten sich die Kinder und Jugendlichen mit jeder Menge Geschichten und schönen Erinnerungen im Gepäck.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kapellener Pfadfinder grüßen aus der Normandie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.