| 00.00 Uhr

Geldern
Kevelaerer Bürgerschützen mit besonderen Ehrungen

Geldern. KEVELAER Pünktlich vor Beginn der Jahreshauptversammlung der Kevelaerer Bürgerschützen ließ Vereinswirtin Jutta Pesch-Braun das Abendessen auftragen. Nachdem Präsident Hermann Voß die Schützenbrüder begrüßt hatte, galt es, der im vergangenen Jahr verstorbenen Herbert Berger und Walter Schad zu gedenken. Zwei Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung. So erhielt Theo Lemmen für 40 Jahre Treue zur Bürger-SchützenGesellschaft die Mitgliedsnadel in Gold.

30 Jahre war er Fahnenoffizier, 25 Jahre davon gemeinsam mit seinem Bruder Peter. 2002 errang er die Königswürde, war Adjutant und über die ganze Zeit immer wieder Mitglied in Königswachen. Für die weitere Ehrung wurde der Versammlung vorgeschlagen, Berti Metsch zum Ehrenmitglied zu ernennen. Voß trug vor, dass Metsch seit 36 Jahren Mitglied der Gesellschaft ist, 20 Jahre im Vorstand war. 1998 wurde Metsch Stadtbundmeister und blieb zwölf Jahre im Amt.

In dieser Zeit stand die Sanierung der Josef-Schotten-Halle an. Daraus wurde auch dank seines großen Einsatzes eine komplette Renovierung. 2000 konnte Metsch den Vogel von der Stange holen. Voß fasste zusammen: "Berti Metsch hat sich in Treue zur Gesellschaft und wegen seiner Verdienste für das Schützenwesen die Ehrenmitgliedschaft verdient." Mit großem Applaus und einstimmig wurde der Vorstandsbeschluss bestätigt. In den Berichten fand eines besondere Beachtung: Kassierer Stefan Boßmann prognostizierte, dass die Ausgaben für und in dem Festjahr den Budgetansätzen entsprächen und er sogar mit einem Überschuss rechne.

Für Robert Ilka, Christian Fischer und Markus Platzer wurden die Neuaufnahmen einstimmig gebilligt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kevelaerer Bürgerschützen mit besonderen Ehrungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.