| 00.00 Uhr

Geldern
Ki-Iss-Mitarbeiter aus Issum und Sevelen besuchen Kreisstadt

Geldern. ISSUM / KLEVE Die Mitarbeiter, die sich Woche für Woche in den beiden Ki-Iss-Second-Hand-Shops und in Schuub engagieren, haben ihre Kreisstadt besucht. Dabei haben sie viel Neues erfahren. Zum Beispiel, dass die ersten Fußballschuhe in Kleve in der Schuhfabrik Hoffmann mit Stollen ausgestattet wurden - und zwar bei der Führung im Klever Schuhmuseum. Vor vielen Jahrzehnten war Kleve in der Region Schuhstadt Nummer eins. Viele der Mitreisenden konnten sich an die Elefanten-Kinderschuhfabrik erinnern. Nach der Stärkung im Café Wanders ging es weiter zum Campus Kleve.

Von der Mitarbeiterin für Marketing an der Hochschule Rhein-Waal, Linda Rozendaal, wurde die Gruppe im Verwaltungsgebäude erwartet. Bei der Führung erlebten alle die Schönheit der Architektur und die Ausstattung in den Seminar- und Praktikumsräumen, Sprachenzentren und Hörsälen für mehr als 6000 Studierende aus über 100 verschiedenen Nationen an den Standorten Kleve und Kamp-Lintfort. Das Echo der Teilnehmer beim Abendessen: "Das hat sich gelohnt, es war ein Tag mit vielen neuen Eindrücken und Informationen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ki-Iss-Mitarbeiter aus Issum und Sevelen besuchen Kreisstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.