| 00.00 Uhr

Geldern
Landfrauen auf einwöchiger Reise durch Portugal

Geldern. GELDERN Eine Landfrauengruppe aus dem Bezirk Geldern hat Portugal besucht. Die einwöchige Reise ging von Lissabon aus zunächst ins landwirtschaftlich geprägte Gebiet des Alentejo (Beja), wo die Teilnehmerinnen einiges über Weinanbau und Orangenplantagen erfuhren. Weitere Tage verbrachte die Reisegruppe an der wunderschönen Algarve. Orte wie Lagos, Sagres, Silves und das Kap de Sao Vincente durften genauso wenig fehlen wie eine Bootsfahrt an der Küste durch die Klippen.

In den letzten drei Tagen fuhren die Landfrauen durch das Arrabida-Gebirge zur Aussichtsplattform der Christusstatue vor Lissabon, zum westlichsten Punkt Europas, die portugiesische Riviera entlang nach Sintra (Sommerresidenz der Monarchen) nach Cascais und schließlich zurück nach Lissabon. Dort nahmen sie an einer Tapas-Tour im Rahmen der Stadtbesichtigung teil, aber auch eine Fahrt mit der berühmten Straßenbahn Nr.28, die Burg Castelo de S.

Jorge, Freizeit und ein Fado-Abend standen auf dem Programm und ebenfalls das Stadtviertel Belem mit dem Turm von Belem als Wahrzeichen der Stadt und dem Hieronymus-Kloster. Bevor, wie an allen Tagen bei schönstem Wetter, die Heimreise angetreten werden musste, reichte die Zeit noch für die Besichtigung eines Kachelmuseums und des ehemaligen Expo-Geländes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Landfrauen auf einwöchiger Reise durch Portugal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.