| 00.00 Uhr

Geldern
Mitglieder der KBV sind beeindruckt von der Orgel der Basilika: 200 Euro Spende

Geldern: Mitglieder der KBV sind beeindruckt von der Orgel der Basilika: 200 Euro Spende
Jan Ehren, Elmar Leenen und Helmut Komorowski (v.l.) beim Treffen zur Übergabe der Geldspende. FOTO: KBV
Geldern. KEVELAER Die Kevelaerer Bürgervereinigung hat die Orgel der Basilika besichtigt. Basilikaorganist Elmar Leenen begrüßte die KBV-Mitglieder und berichtete über den Werdegang und den heutigen Zustand der mit ihren 135 Registern größten deutsch-romantischen Orgel der Welt. Die Orgelanlage besteht aus der Hauptorgel auf der Westempore und einem Fernwerk auf der nördlichen Querhausempore, das aber über keine eigene Spielanlage verfügt.

Die Orgel in der Marienbasilika geht in großen Teilen zurück auf ein Instrument, das in den Jahren 1905 bis 1907 von der damals noch in Köln beheimateten Orgelbaufirma Ernst Seifert, die heute noch in Kevelaer Orgeln produziert, erbaut worden war. Zum Abschluss der Besichtigung zeigte Basilikaorganist Elmar Leenen, was an musikalischer Fülle in dieser imposanten Orgelanlage steckt. Der KBV-Vorsitzende Helmut Komorowski bedankte sich zum Abschluss bei Elmar Leenen für seinen interessanten Vortrag und sein virtuoses Spiel.

Dafür gab es außerdem den Beifall der KBV-Mitglieder. Aber dabei sollte es nicht bleiben, nach dem eindrucksvollen Ausflug gab es auch eine Finanzspritze von den Gästen. Einige Tage nach der Besichtigung überreichten Helmut Komorowski und sein Stellvertreter Jan Ehren einen Scheck über 200 Euro an Elmar Leenen für den Orgelbauverein St. Marien.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Mitglieder der KBV sind beeindruckt von der Orgel der Basilika: 200 Euro Spende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.