| 00.00 Uhr

Geldern
Neue Akteure bei "Blau-Weiß" Hartefeld

Geldern. HARTEFELD Nach zahlreichen Veranstaltungen zur Feier seines 60-jährigen Bestehens stellte der Spielmannszug "Blau-Weiß" Hartefeld bei seiner Hauptversammlung im Saalbau der "Dorfschmiede" nun die Weichen für die Zukunft. Vereinsvorsitzender Friedhelm van de Laak stellte sich nach 16 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Norbert Clancett, der dem Verein auch als Musiker zur Verfügung steht.

Einen Wechsel gab es auch auf der Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Nach 15 Jahren in dieser Position kandidierte Herbert van Stephoudt ebenfalls nicht mehr. Für ihn rückt der frühere Zeugwart Willi Laumann neu in den Vorstand ein. Zum Nachfolger von Volker Trautwein, der die Position des Schriftführers innehatte, wählte die Versammlung Tim Konietzko.

Für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt wurden Gabi Kisters als Kassiererin und Norbert Ball als Vertreter der fördernden Mitglieder. Weiterhin im Vorstand vertreten: Norbert Derks (Elferratspräsident), Friedhelm van de Laak (Tambourmajor), Stefan Laumann (Zeugwart), Astrid Pütz (Jugendwartin), Fabian Clancett und Heiner Spolders (Jugendsprecher) sowie Ernst Spolders als zweiter Vertreter der fördernden Mitglieder.

Eine Ehrung erfuhr Hermann Forthmann. Der Mann, der 25 Jahre die Karnevalisten des Hartefelder Vereins als Elferratspräsident anführte, wurde unter dem Applaus der Versammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Er folgt damit auf den verstorbenen Gründungspräsidenten Werner Giesen. Für die Organisation des Jubiläumsjahres, die Schriftführung und die Kassenführung gab es viel Lob und vor allem keine Beanstandungen.

Die Mitglieder erteilten dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Neue Akteure bei "Blau-Weiß" Hartefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.