| 00.00 Uhr

Geldern
Norbert van der Koelen ist Buschkönig

Geldern. KEVELAER Bei der Buschpartie der Kevelaerer Bürgerschützen wirkte der Schießstand der St.-Antonius- Schützen Twisteden wie eine Oase des Wohlfühlens. Die Temperaturen im Wald am Huxenweg waren sehr erträglich. Am Ende sicherte sich Norbert van der Koelen den Titel des Buschkönigs. Präsident Hermann Voß hatte Schützen und geladene Gäste begrüßt. Für die kühlen Getränke hatten wieder Peter Tenhaef und sein Sohn Patrik die Vorbereitungen abgeschlossen, als die ersten Schützen mit dem Fahrrad am Schießstand eintrafen, unter ihnen Willi Diepmann, mit 92 Jahren das älteste Mitglied.

Er wurde angemessen eskortiert auf seinem Skooter auf dem Weg nach Twisteden. Das Preisschießen ging so zügig voran, dass zur geplanten Pause die beiden Grillmeister Thomas Ingenpaß und Günther Platzer am vereinseigenen Grill mächtig Arbeit bekamen, die offensichtlich hungrigen Schützen und Gäste zu bedienen. So schnell die Preise fielen, so länger dauerte dann der Wettkampf um die Würde des Buschkönigs. Mehrmals fielen große Teile des Restvogels von der Stange, aber das Schieds- und Schießgericht nahm es ganz genau.

Der letzte Zipfel, schon fast nicht mehr zu sehen bei der untergehenden Sonne, fiel erst nach dem 230. Schuss. Und das gelang Schießmeister Norbert van der Koelen, der bereits den 1. Preis erzielt hatte. Die weiteren Preise gingen an Schießmeister Alfred Hefeker und Robert Ilka.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Norbert van der Koelen ist Buschkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.