| 00.00 Uhr

Geldern
OGS-Kinder führen Indianer-Musical "Die Regenblume" auf

Geldern. KERKEN "Wir sind füreinander da" - mit diesem Schusslied beendeten die Kinder des Offenen Ganztages der St.-Petrus-Grundschule in Aldekerk kurz vor Weihnachten ihre Aufführungen des Indianer-Musicals "Die Regenblume" und setzten damit ein Zeichen für Zusammenhalt und Miteinander. Zugleich sorgten die Kleinen für begeisterten Applaus aus dem Publikum. In der Schulaula spielten und sangen die Kinder vor Mitschülern und Eltern die Geschichte von einem kleinen Indianermädchen, das den anderen Indianern zeigte, wie wichtig es ist, miteinander zu teilen, und damit letztlich ihren ganzen Stamm rettete.

Seit den Sommerferien hatten Lehrerin Ruth Hildebrandt und Lisa Gohlisch, Praktikantin im Offenen Ganztag, das Stück mit den Kindern der Musical-AG geprobt. Viele Stunden haben die Schüler geübt. Der Spaßfaktor war bis zum Schluss enorm groß. "Die Kinder waren von Anfang an unglaublich motiviert bei der Sache", bestätigte auch Ulrike Scholten-Sauer, die für die Caritas den Offenen Ganztag an der St.-Petrus-Grundschule leitet. Und das Üben des Stückes hatte noch einen zusätzlichen Lerneffekt.

"Gleichzeitig haben sich die Kinder auch inhaltlich mit den Themen Freundschaft und Teilen auseinandergesetzt." Das sei ein ebenso wichtiger Aspekt, da der Offene Ganztag in erster Linie nicht nur ein Betreuungsangebot sei, sondern ein Bildungsangebot, das den Vormittagsunterricht unter anderem um Formen des sozialen Lernens ergänzen soll.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: OGS-Kinder führen Indianer-Musical "Die Regenblume" auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.