| 00.00 Uhr

Geldern
Olympische Spiele in Straelens Stadtgarten geholt

Geldern. STRAELEN Sind die Olympischen Spiele nicht schon vorbei? Nein, nicht in Straelen! Die Messdiener von St. Peter und Paul haben eine Messdiener-Olympiade im Stadtgarten veranstaltet. In verschiedenen Disziplinen traten die Teams für Deutschland, Italien, Frankreich und Australien, besetzt von Messdienern allen Alters, gegeneinander an. Neben einem Bobby-Car-Rennen und Turm-Bau standen Weitwurf, Wettlauf und Gewichtheben auf dem Plan.

Die Hauptattraktion der Olympiade waren die Bubble-Balls. Dabei spielten jeweils drei Messdiener aus jedem Team gegeneinander Fußball in mit Luft aufgeblasenen Bällen von etwa 1,20 Meter Durchmesser. So war es für die Mitspieler eine besondere Herausforderung, um den Fußball zu kämpfen. Für die Zuschauer war es sehr unterhaltsam zu beobachten, wie sich die Spieler gegenseitig rammten, dabei oft selbst in ihrem Ball zu Boden gingen und nur schwer wieder auf die Füße kamen.

Während der Auswertung wurde die Zeit durch ein Match der Messdienerleiter, welche durch das Jubeln und Anfeuern der Kinder unterstützt wurden, überbrückt. Am Schluss war große Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden, wobei das Team Italien den Sieg holte. Allen haben die Spiele große Freude bereitet und man war sich schnell einig: "Das machen wir nächstes Jahr wieder."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Olympische Spiele in Straelens Stadtgarten geholt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.