| 00.00 Uhr

Geldern
Ortsbürgermeister Pennings erinnert an die Anfänge der Volksbank in Pont

Geldern. PONT Die Volksbank hat sich aus Pont verabschiedet: Das Unternehmen hat die Filiale im Ort dicht gemacht. Ortsbürgermeister Rolf Pennings erinnert an die Anfänge im Jahr 1976: Damals wurde die Filiale in einem Neubau eröffnet. "Damaliger Geschäftsstellenleiter wurde der Ponter Karl Lemmen, der auch junge Menschen zu Bankkaufleuten ausbildete", führt Pennings in einem Rückblick aus. 1991 habe auch die Kreissparkasse Geldern - die heutige Sparkasse Krefeld - eine Filiale in Pont aufgemacht.

"Im Oktober 2006 beendete die Sparkasse ihre Aktivitäten in Pont, und somit blieb den Ponter Bürgern nur noch die Volksbank an der Niers, um ihre finanziellen Dinge zu regeln", so Pennings. Und nun hätten die turbulenten Entwicklungen der letzten Jahre auf den Finanzmärkten auch die Volksbank gezwungen, einige Filialen, und unter anderem eben auch die in Pont, aufzugeben. Pennings will jedoch das Positive hervorheben: "In vielen Gesprächen und Verhandlungen haben die örtlichen Vertreter der Volksbank an der Niers jedoch erreicht, dass die Ponter ihr Geld auch zukünftig an einem Geldautomaten bekommen können.

" Ortsbürgermeister Pennings bedankte sich am letzten Arbeitstag des Hauses im Dorf im Namen der Ponter Bürger bei dem Geschäftsstellenleiter Björn Pusnik und seinen Mitarbeiterinnen für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren. Die Belegschaft der Volksbank dankte zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ortsbürgermeister Pennings erinnert an die Anfänge der Volksbank in Pont


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.