| 00.00 Uhr

Geldern
Pater Firas trifft syrische Flüchtlinge

Geldern. KEVELAER Anlässlich seines Besuches in Kevelaer hat Pater Firas Lutfi

aus Aleppo sich nach dem Hochamt am Sonntag zu einem persönlichen Austausch mit syrischen Flüchtlingen am Kapellenplatz getroffen. Dabei hat er ihnen in ihrer arabischen Muttersprache von seiner Arbeit berichtet, sich aber auch interessiert nach persönlichen Erfahrungen und Nöten der Flüchtlinge erkundigt. Als beste Erfahrung wurde übereinstimmend die Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Kevelaerer genannt, und dass man hier in Frieden leben könne. Das Allerschwerste sei die Trennung von der Familie und das Erlernen der deutschen Schrift und Sprache. Es war ihnen zum Abschluss sehr wichtig, deutlich zu machen, dass alle Menschen durch Gott miteinander verbunden sind und dass auch der Islam eine friedliche Religion ist. Dafür treten sie persönlich ein. Das Erinnerungsfoto vor der Gnadenkapelle wurde an Pater Firas nach Aleppo übermittelt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Pater Firas trifft syrische Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.