| 00.00 Uhr

Geldern
Patronatsfest in Auwel-Holt

Geldern. AUWEL-HOLT Etwa 60 St.-Georgius-Schützen begrüßte Präsident Stefan Trienekens im Auwel-Holter Pfarrheim zum Patronatsfest, nachdem sich diese mit einem Gottesdienst in der St.-Georg-Kirche darauf eingestimmt hatten. Vor dem Totengedenken wurden die 2015 und 2016 verstorbenen Schützenbrüder Heinz Terlinden, Peter Heufs, Gerhard Valks und Johannes Schreurs verlesen. Die Aktivitäten 2015 hatte Schriftführer Hugo Raadts in seiner Chronik in bewährter Manier mit Humor angereichert.

Schießmeister Hans Göbbels hob in seinem Bericht über den Schießsport zahlreiche gute Erfolge bei den Vergleichsschießen mit den übrigen im Stadtbund Straelen vereinten Bruderschaften hervor. Die Ausgaben und Einnahmen wurden von Kassierer Willi Rosengarten bekanntgeben, der auf eine solide Finanzlage hinwies. Für die von Bernd Borghs-Holtmanns und Matthieu Trienekens vorgenommene Kassenprüfung berichtete Letzterer, dass die Prüfung ohne Beanstandungen endete.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig, alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Alle, die die Aufnahme in die Bruderschaft beantragt hatten, wurden aufgenommen. Peter Hüpkes, in Abwesenheit, und Josef Theunissen wurden vom Präsidenten für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Danach stellte Präsident Trienekens den Plan für das laufende Jahr vor, der unter anderem Pflegearbeiten rund um die Kirche, Renovierungsarbeiten am Heiligenhäuschen in Auwel, die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession, der Kevelaerwallfahrt und beim Vogelschießen mit Schützenfest der St.

-Cornelius-Bruderschaft Broekhuysen beinhaltet. Nachdem der Punkt "Verschiedenes" abgehandelt worden war, schloss Trienekens die Versammlung und führte zum geselligen Teil über. Ein warmer Imbiss wartete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Patronatsfest in Auwel-Holt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.