| 00.00 Uhr

Geldern
Quartettverein "Glocke" beim letzten Familienabend in der Gaststätte "Schwan"

Geldern. WACHTENDONK Der Festausschuss des Quartettvereins "Glocke" 1912 Wachtendonk, bestehend aus Hans Bouten und Karl Schoenmackers, hatte die Sänger und deren Partnerinnen zum Familienabend eingeladen. Unter der Leitung von Dirigent Christian Wilke gaben die Sänger eine Kostprobe aus ihrem jüngsten Konzertprogramm und trugen einige traditionelle Trinklieder vor.

Die Noch-Vereinswirte Natasha und Vitor da Costa hatten ein üppiges Abendessen-Buffet angerichtet. Einige Sänger und der Chorleiter gaben in loser Reihenfolge Sketche zum Besten und sorgten so für gute Unterhaltung.Vorsitzender Günter van Scherrenburg ehrte zwei anwesende Mitglieder für deren langjährige Zugehörigkeit zur "Glocke": Hans-Günter Büskens für 30 Jahre und Heinz Kroppen für 40 Jahre aktiver Sängerzeit.

Im Urlaub war Gerhard Leenen, der für sage und schreibe 70 Jahre Mitgliedschaft im Quartettverein geehrt werden sollte. Auch 2. Vorsitzender Karl-Heinz Hufschmidt gratulierte. Die Wachtendonker Tanzformation "Feel Jeck" beehrte mit einem starken Auftritt. Die Sänger hatten sich gewundert, warum die jungen Mitglieder Kevin Montagnana und Jörg Blum nicht an der Feier teilnahmen.

Sie sind Teil von "Feel Jeck". Zu fortgeschrittener Stunde fand die Verlosung statt. Leider war dies der letzte Familienabend im "Schwan". Zukünftig proben und feiern die Mitglieder der "Glocke" bei "Bremus", ein paar Meter weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Quartettverein "Glocke" beim letzten Familienabend in der Gaststätte "Schwan"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.