| 00.00 Uhr

Geldern
Reise für Senioren in Berufswelten

Geldern. WACHTENDONK Die Bewohner der Seniorenresidenz "Im Hagenland" machten eine interessante Reise in verschiedene Berufswelten - wie es damals war und wie es heute ist. Zum Einstieg dieser Reihe bereitete Ulrike Lux-Pauli von der sozialen Betreuung der Seniorenresidenz ein Memory mit Gegenständen von gestern und heute vor, beispielsweise Schreibmaschine, Kasse, Computer und so weiter.

Dr. Christian Detzel, der ortsansässige Apotheker, berichtete über die Entwicklung in seinem Beruf und brachte zu diesem Zweck auch einige Düfte und Kräuter wie Lavendel und Minze zum Riechen mit. Die Bewohner hatten ausgiebig Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen. Friseur Franz-Josef Ruyters kam in original altertümlicher Bekleidung und brachte vieles aus vergangenen Zeiten mit, zum Beispiel erste Lockenwickler.

Auch die Eheleute Hildegard und Walter Tillmann ließen es sich nicht nehmen und berichteten über die Entstehung vom Flachs bis zum fertigen Produkt. Dafür brachten sie umfangreiches Anfassmaterial und sogar ein Spinnrad mit. Zum Abschluss dieser Reihe besuchten die Senioren noch die Bäckerei Oomen und erfuhren dort viel über die Produktion vom Teig bis zum Brötchen, über die Pralinen- und Tortenherstellung.

Zur Krönung gab es für alle Teilnehmer viele leckere Kostproben, die sich alle genüsslich schmecken ließen. Der Dank der Seniorenresidenz geht an alle Beteiligten, "die für dieses Projekt so viel Zeit und Mühe investiert haben, so dass es dadurch für die Bewohner zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Reise für Senioren in Berufswelten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.