| 00.00 Uhr

Geldern
Reisegepäck an die Unterkunft Via Stenden ausgeliefert

Geldern. STENDEN Im gelben Zustellfahrzeug der Deutschen Post wurden kürzlich keine Briefe und Pakete transportiert, sondern rund 80 Koffer und Reisetaschen, die Michael Schmidt von der Brief-Niederlassung Duisburg in seinen VW-Caddy geladen hatte, um sie an die Zentrale Unterbringungseinrichtung Via Stenden auszuliefern. Michael Schmidt koordiniert die Initiativen der Deutschen Post im Rahmen der Flüchtlingshilfe im Bereich Duisburg und Niederrhein und hatte alle Kollegen zur Mithilfe aufgerufen.

Tatkräftig unterstützt wurde Schmidt vom Gelderner Postboten Andreas Vallen, der gemeinsam mit seiner Frau ehrenamtlich in der Kleiderkammer der Stendener Einrichtung aktiv ist. Im Rahmen ihrer Flüchtlingsinitiative hat sich die Deutsche Post DHL Group verpflichtet, finanzielle Mittel in Höhe von einer Million Euro, 100.000 Quadratmeter Liegenschaften, 10.000 ehrenamtlich tätige Mitarbeiter für lokale Projekte und 1000 Praktika zur Verfügung zu stellen.

Ein Schwerpunkt ist hier das Thema Integration und Spracherwerb: Dazu werden Mitarbeiter als Integrationslotsen und Lesepaten ausgebildet. Über das gesamte Bundesgebiet verteilt finden bereits Spendenaktionen, Freizeitangebote, Unterstützung bei Transporten und Einrichtung von Unterkünften statt. Ziel ist es auch, Flüchtlinge nach dem Spracherwerb mittels Berufs-Praktika zu integrieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Reisegepäck an die Unterkunft Via Stenden ausgeliefert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.