| 00.00 Uhr

Geldern
Schüler machen sich stark in der Politik

Geldern. ALDEKERK Die Robert-Jungk-Gesamtschüler nahmen am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teil. Am Standort Aldekerk machten mehrere Schülergruppen unter Leitung der Geschichtslehrerin Sinje Michel beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2017 der Bundeszentrale für politische Bildung mit. Die Schüler befassen sich mit den Themen Kinder- und Jugendrechte, Schönheitsideale, Umweltschutz, bargeldlose Welt und weiteren aktuellen Themen aus der Region.

Eine Schülergruppe wagte sich an die kindgerechte Aufbereitung von Informationen im Stil von "Logo! Die Kindernachrichten des ZDF" und produzierte eine Sendung zu regionalen Themen. Man freute sich riesig, als Kerkens Bürgermeister Dirk Möckingder Einladung der Schule folgte und unter anderem zur Verlegung des Bolzplatzes an der Schule Auskunft gab. Das Interview wurde gefilmt und in die geplante Nachrichtensendung integriert.

Nun gilt es, das Video und die übrigen Wettbewerbsbeiträge fertigzustellen und bei der Bundeszentrale für politische Bildung einzureichen. Auf alle Wettbewerbsteilnehmer wartet ein attraktives Geschenk. Darüber hinaus werden die besten Wettbewerbsbeiträge mit zusätzlichen Preisen prämiert. Die ganze Schulgemeinde freut sich über das große Engagement der jungen Menschen und drückt die Daumen für einen der vorderen Plätze.

Der Schülerwettbewerb zur politischen Bildung ist der größte deutschsprachige Wettbewerb zur politischen Bildung mit jährlich rund 55.000 Teilnehmenden aus etwa 3000 Schulen. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Schüler machen sich stark in der Politik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.