| 00.00 Uhr

Geldern
Senioren informieren sich über die Arbeit der Feuerwehr

Geldern. KEVELAER Eine Menge vor haben immer die "Senioren Aktiv" aus Kevelaer. Vor einiger Zeit erhielt der Löschzug Kevelaer Besuch des Vereins.Sichtlich begeistert informierten sie sich über die Arbeit und Aufgaben ihrer freiwilligen Feuerwehr und erkundeten jeden Winkel der Feuerwache an der Wember Straße. Der Weg von einem Notruf bis zum Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort spielte dabei eine besondere Rolle. Wo man früher doch ständig die Sirenen auf den Dächern heulen hörte, bekommt heutzutage niemand mehr etwas mit, wenn die ehrenamtlichen Retter zum Einsatz gerufen werden.

Beim abschließenden Kaffee wurden auch die letzten offenen Fragen beantwortet, und ein für beide Seiten interessanter Tag klang gemütlich aus. Außerdem unternahm "Senioren aktiv" wieder einmal eine kleine Reise. Dieses Mal führte es die Gruppe nach Duisburg. Bei einer Hafenrundfahrt erfuhren die Teilnehmer viele Eindrücke und Wissenwertes über den Duisburger Hafen. Anschließend wurde die Moschee in Duisburg Marxloh aufgesucht. Hier empfing man sie mit einem köstlichen Mittagessen.

Der anschließende Rundgang bot viel Interessantes. Der Gebetsraum, den viele ein erstes Mal bestaunen konnten, wurde sehr eingehend erklärt. Mit einem Kaffee oder Tee wurde dann die Rückfahrt nach Kevelaer angetreten. Der im Juli 2014 von Marion Kohlhoff gegründete gemeinnützige Verein erfreut sich bei den "Senioren" großer Beliebtheit. Gäste sind immer willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Senioren informieren sich über die Arbeit der Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.