| 00.00 Uhr

Geldern
Sozialer Tag an der Liebfrauenschule

Geldern. GELDERN Jedes Jahr im September feiert die Schulgemeinschaft der Bischöflichen Liebfrauen-Realschule für Mädchen den Namenstag ihrer Schule. Im Mittelpunkt stehen dabei aber nicht so sehr die Schülerinnen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern Menschen, die Unterstützung brauchen und sich über ein Zeichen der Zuwendung freuen. Der Namenstag der Schule als ein sozialer Tag, ein Tag für andere. Bei der Gestaltung der einzelnen Projekte bewiesen die Schülerinnen einen beachtlichen Einfallsreichtum: Eine Klasse bastelte Tragetaschen für den Eine-Welt-Laden in Geldern, eine andere Klasse organisierte eine Turn- und Bewegungsstunde für die Kindertagesstätte Arche Noah, andere sammelten gut erhaltene Kleidung für obdachlose Mädchen in Düsseldorf, und eine Klasse organisierte eine Rollstuhl-Waschstraße und eine Wellness-Aktion mit Handbädern für die Bewohner des Adelheidhauses.

Insgesamt 18 Zeichen von sozialem Engagement. Auch die Schülerinnen waren von den einzelnen Aktionen angetan: "Ich hätte nicht gedacht, dass unsere Wellness-Aktion bei den alten Menschen im Adelheidhaus so gut ankommt. Die haben sich riesig darüber gefreut", meint Marie aus der 8c. Und Anne aus der selben Klasse: "Fahrradputzen ist ja eigentlich nicht so mein Fall, aber Rollis putzen hat richtig Spaß gemacht!" Ein etwas anderer Schultag, der allen Beteiligten eine Menge Freude bereitete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sozialer Tag an der Liebfrauenschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.