| 00.00 Uhr

Geldern
Spannendes Schießen in Wachtendonk

Geldern. WACHTENDONK Nach einem Jahr Pause hat die Vereinigte St.-Antonius- und St.-Johannes-Bruderschaft Wachtendonk Stadt wieder ihr Preispokalschießen durchgeführt. In den neuen Räumlichkeiten der Familie Waerdt fanden sich knapp 40 Schützenbrüder, ihre Frauen und Freundinnen zum spannenden Wettbewerb ein. Der im Obergeschoss vor einer Woche feierlich eingeweihte Schießstand, der von der befreundeten Gelinter Bruderschaft betrieben wird, diente als hervorragende Kulisse.

Jungschützenmeister Frank Wolfers organisierte maßgeblich den Abend. Auch für Essen und Trinken war gesorgt, und man feierte bis in die Nacht. Bei den Frauen errang Anja Reiners mit 29 Ringen den ersten, Nicola Leukers mit 28 Ringen den zweiten und Diana Paes mit 25 Ringen den dritten Platz. Bei den Männern belegten Frank Wolfers mit 28 Ringen, Kevin Montagnana mit ebenfalls 28 Ringen sowie Christian Stiels mit 27 Ringen den ersten, zweiten und dritten Platz.

Die "roten Schlusslichter" erhielten mit 17 Ringen Friedhelm Loy und Silke Kelber mit 15 Ringen. Der erstmals vergebene Titel "Sieger der Herzen" ging an Wolfgang Auwelers. Die "beliebte" Königsscheibe konnte sich erneut Uli Feegers sichern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Spannendes Schießen in Wachtendonk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.