| 00.00 Uhr

Geldern
St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk feiert Patronatstag

Geldern. NIEUKERK Die St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk begann ihren Festtag in traditioneller Art mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Dionysius. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Landgasthaus Wolters begrüßte der Vorsitzende Matthias Büskens 87 Teilnehmer. Ein besonderer Gruß galt Präses Pfarrer Theodor Prießen, dem König Hans-Gerd Vousten, seinen Ministern Franz Dormann und Gottfried Olie sowie den Zwölfern, den Ehrenzwölfern und den Ehrenmitgliedern.

Es folgte das Gedenken an die verstorbenen Schützenbrüder Wolfgang Balkow, Heinz Horst und Rainer Metten. Nachdem die Niederschrift der vorangegangenen Generalversammlung verlesen worden war, rief ein kurzer Jahresrückblick die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung. Danach folgte mit Simon Itgenshorst, Markus Mertens, Ludger Schraven und Bastian Reuvers die Aufnahme auf Probe von vier neuen Mitgliedern in die Bruderschaft.

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Manfred Ehrlich, Uwe Lucas, Rudi Schilinsky, Heinz Hüskes und Norbert Zdrenka geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Ludwig Huylmans und Willi Strucks mit einer Urkunde und Ehrengabe gedankt. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft können Gerhard Hünnekens, Arnold Sprenger und Heinz Paschmanns zurückblicken, die als zusätzlichen Dank ein Bronzerelief des heiligen Sebastianus erhielten.

Als neuer Zwölfer rückte Heinz-Willi Strucks nach, Hans Schwarz wurde nach Erreichen der Altersgrenze von 75 Jahren neuer Ehrenzwölfer und Friedhelm Post Ehrenmitglied. Als Anerkennung für die Anfertigung der Holzvögel für das Vogelschießen wurde Thomas Huylmans zum Schützenbruder des Jahres 2015 ernannt. Der stellvertretende Kassierer Stefan Meier informierte die Schützenbrüder über die Finanzen und stellte Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres gegenüber.

Die Kassenprüfer bescheinigten eine korrekte Führung der Kassenbücher, worauf der Kassierer und der gesamte Vorstand von der Versammlung entlastet wurden. Arnold Sprenger schied nach zwei Jahren als Kassenprüfer aus, an seine Stelle wurde Ralf Greven einstimmig gewählt. Uwe Lucas und Markus Smeets stellten sich in diesem Jahr als Sammler für die Kriegsgräberfürsorge zur Verfügung.

Ebenso steht der Schützenbruder Walter Kohnen schon seit vielen Jahren als Sammler für das Martinskomitee bereit. Anschließend blickten die Mitglieder auf das diesjährige Programm. Höhepunkt wird das Vogelschießen und anschließende Schützenfest der Bruderschaft sein. Der Vorsitzende berichtete von den bereits abgeschlossenen Verträgen und Vorbereitungen und wies zugleich auf die noch anstehenden Aufgaben hin, die mit Hilfe des Festausschusses vorzubereiten sind.

Eine große Vorfreude und Spannung auf das anstehende Vogelschießen und Schützenfest ist bei allen Mitgliedern schon jetzt zu spüren. Da die fünfjährige Amtszeit des Vorstandes in diesem Jahr endete, erfolgten anschließend Neuwahlen. Dabei wurde der komplette alte Vorstand einstimmig wiedergewählt. Matthias Büskens als Vorsitzender und Peter Dicks als stellvertretender Vorsitzender. Die Aufgabe des Kassierers führt Martin Hoferichter mit seinem Stellvertreter Stefan Meier weiter.

Alter und neuer Schriftführer bleibt Gottfried Olie, zu seinem Stellvertreter wurde Andreas Olie wiedergewählt. Die jährliche Spende von 250 Euro geht in diesem Jahr an Schwester Birgitta Gremm in die Missionsarbeit nach Afrika. Durch eine zusätzliche Spendensammlung kamen weitere 475 Euro hinzu. Diese Summe geht an St. Dionysius für die neue Orgel. Der Vorsitzende Matthias Büskens schloss daraufhin den offiziellen Teil der Versammlung und führte in den gemütlichen Teil über.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk feiert Patronatstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.