| 00.00 Uhr

Geldern
Tanzzentrum Niederrhein ehrt seine erfolgreichen Tänzer

Geldern. ISSUM/SEVELEN Zum Jahresende konnte das Tanzzentrum Niederrhein seine erfolgreichen Tänzer im Rahmen des Silvesterballs ehren.

Die Organisatoren des Abends, Heinz-Theo und Eva-Maria Peters, konnten zu Beginn im Freizeitcenter Janssen rund 40 Gäste begrüßen. Hans Schwerdtfeger schloss den Dank des Vorstands an die Mitglieder für ihre Unterstützung beim Zusammenschluss der Vereine TSC Issum-Sevelen 03 und TC Kamp-Lintfort 69 zum neuen Tanzzentrum Niederrhein an. Er überreichte zudem Heinz-Theo und Eva Peters für die Organisation des Silvesterballs einen Blumenstrauß. Einen weiteren Dank in Form eines Blumengrußes und eines Gutscheins richtete Hans Schwerdtfeger mit den Grüßen des 1. Vorsitzenden, Wolfgang Sturmeit, an Günter Grönner und Ilona Groth für die Erstellung der neuen Homepage. Anschließend wurde das erstklassige Buffet eröffnet. Bevor es nach dem ausgiebigen Essen zum Tanz überging, übernahmen Jochen Schürmann und Hans Schwerdtfeger die Ehrung einiger Aktiven. Mitte November hatten sie an den Prüfungen zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens in Kamp-Lintfort mit Erfolg teilgenommen. Abzeichen und Urkunden wurden überreicht an: Gudrun und Hans Schwerdtfeger, Eva-Maria und Heinz-Theo Peters, Thea und Frank Priesnitz, Erika und Johannes Koppers für die bestandene Prüfung "Gold mit Kranz". Zu dieser Prüfung hatten die Paare aus den je fünf Standard- und Lateintänzen insgesamt fünf Tänze mit jeweils acht Figuren zu zeigen. Andreas Diepers legte die Prüfung zum silbernen Abzeichen ab, in der er vier Tänze mit sechs Figuren tanzte. Das Abzeichen in Bronze ertanzten sich Svenja Klaeßen, Annette Seifert, Susanne Weiler und Josef Bohländer. Sie zeigten drei Tänze mit mindestens vier Figuren. Alle Teilnehmer beherrschten ihre ausgewählten Tänze mit den Figuren. In diesem Jahr traten erstmals sieben Tänzerinnen aus der Zumba-Gruppe zur DSTA-Prüfung in Bronze an: Alice Knops, Malin Knops, Marietheres Hendrix, Dunja Hoffmann, Sigrid Becker, Anita Schober und Nicole de Lange. Unter den kritischen Augen der Prüferin Angelika Sturmeit zeigten diese drei Choreographien und bestanden die Prüfung. Nach den Ehrungen wurde der Tanz eröffnet. Mit einem Feuerwerk endete der Ball weit nach Mitternacht. Zum dritten Mal richtete das Tanzzentrum Niederrhein eine Halloween Zumba-Party zugunsten der Aktion "Christkind Aktiv" der katholischen Kirchengemeinde St. Anna in Issum aus. Diese Charity-Veranstaltung wurde von Ilona Groth initiiert und vom Organisationsteam um Roswitha Kummer umgesetzt. Ilona Groth und elf weitere Instruktoren heizten über drei Stunden den Teilnehmern im schaurig-schön geschmückten Bürgersaal ein, schließlich wurde für einen guten Zweck getanzt. Insgesamt 732 Euro inklusive der Geldspenden zahlreicher Sponsoren konnten die Organisatoren der Party St. Anna für "Christkind aktiv" zur Verfügung stellen. Die Spende wird im kommenden Jahr für eine Ferienfreizeit für bedürftige Familien eingesetzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Tanzzentrum Niederrhein ehrt seine erfolgreichen Tänzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.