| 00.00 Uhr

Geldern
Treffsicher beim Pokalschießen

Geldern. WACHTENDONK Die Vereinigte St.-Antonius- und St.-Johannes-Bruderschaft Wachtendonk Stadt 1450 hat ihr Pokalschießen auf der Schießanlage der Familie Waerdt durchgeführt. Dem Vorschlag eines Schützenbruders folgend, wurden erstmalig auch die Kinder und Jugendlichen der Vereinsmitglieder eingeladen. So stellten sich 27 Schützenbrüder, 16 Frauen, zehn Schüler und sieben Jugendliche der sportlichen Herausforderung.

Während die Kinder bis zwölf Jahre die Scart-Anlage benutzen durften, gaben die restlichen Teilnehmer jeweils drei Luftgewehr-Schüsse auf die Wertungsscheiben ab. Bei der Siegerehrung nach dem Abendessen wurden die Platzierungen bekannt gegeben. Bei den Herren siegte David Eymael (30 Ringe) vor Ludger Stiels (27 Ringe) und Kevin Montagnana (27 Ringe). Bei den Damen war Anja Reiners mit 29 Ringen am treffsichersten.

Die Plätze zwei und drei belegten Manuela Rotter (27 Ringe) und Diana Paes (26 Ringe). Die beiden Sieger im Nachwuchs-Wettbewerb hatten jeweils einen deutlichen Vorsprung. Die Gruppe der Schüler bis zwölf Jahre führte Finn Tophoven mit 25,9 Punkten an, während Tim Stiels den Jugendwettbewerb mit 27 Ringen gewann. Beim Wettbewerb um die Königsscheibe setzte sich erneut Uli Feegers gegen den neuen König Dirk Stromenger und seinen Vorgänger Klaus Nowacki durch.

Für die perfekte Organisation und professionelle Durchführung der Veranstaltung gilt dem Jungschützenmeister Frank Wolfers ein besonderer Dank.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Treffsicher beim Pokalschießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.