| 00.00 Uhr

Geldern
Trommlerkorps blickt zuversichtlich in die Zukunft

Geldern. NIEUKERK Jüngst versammelten sich die Mitglieder des Trommlerkorps' "Schwarz-Weiß" Nieukerk 1952 zur Jahreshauptversammlung. Nahezu alle Mitglieder des Vereins waren erschienen, um sich über das vergangene Jahr berichten zu lassen. In seinem Jahresrückblick brachte der 1. Vorsitzende Markus Stoffelen seine Freude zum Ausdruck und bedankte sich für das große Engagement aller Mitglieder. Alle waren sich einig, dass 2015 ein anstrengendes Jahr war, welches als Höhepunkt das Herbstkonzert Anfang Oktober hervorgebracht hatte.

Die Rückmeldungen der Zuschauer waren sehr positiv und von der Erwartung eines weiteren Konzertes geprägt. "Kurz vor dem Konzert war es aber auch wirklich anstrengend", sagte Stoffelen. "Aber wir haben es gemeinsam durchgestanden und hinbekommen." Auch wenn im vorigen Jahr in Nieukerk kein Schützenfest stattgefunden hat, hat der Verein deutlich mehr Straßenauftritte als üblich absolviert. Schützenfeste in den umliegenden Ortschaften, zahlreiche St.

-Martins- und Karnevalsumzüge füllten die Terminkalender der Mitglieder. Geschäftsführer Michael Koppers ergänzte das Resümee mit seinen Ausführungen und erinnerte an das Sommerfest und die Grünkohlfahrt. Ebenso hob er die hervorragende Jugendarbeit hervor. Insgesamt acht Jugendliche werden derzeit ausgebildet. Zudem werden durch die Jugendwarte gemeinsame Freizeiterlebnisse geschaffen, um den Zusammenhalt zu stärken.

Nachdem die finanzielle Lages des Vereins durch Kassierer Alexander Bergmann dargestellt und der Vorstand danach entlastet worden waren, standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Alle zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Im Einzelnen wurden Markus Stoffelen zum 1. Vorsitzenden, Michael Koppers zum Geschäftsführer, Christiane Geenen zur Jugendwartin und Lutz Lagrave zum Zeugwart für eine Amtszeit von jeweils zwei Jahren gewählt.

Natürlich wurden auch wieder verdiente Mitglieder für ihre Vereinstreue durch den Vorsitzenden geehrt. Emily Butler und Carolin Stoffelen wurden für fünf Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet. Seiner Tochter Ina und den Geschwistern Christiane und Franziska Geenen dankte Stoffelen für zehnjährige Mitgliedschaft sowie Alexander Bergmann und Julia Hermanns für 15 Jahre Zugehörigkeit.

Für 25 Jahre aktive Beteiligung zeichnete er Walburga Kamps aus. Zu guter letzt wurde Stoffelen selbst durch den 2. Vorsitzenden der Orden für 30 Jahre Mitgliedschaft verliehen. In den nächsten Jahren wird sich das Trommlerkorps intensiv um seine musikalische Weiterentwicklung kümmern. Diesen Punkt erläuterte der musikalische Leiter Sebastian Nau. "Wir werden noch an den Feinheiten arbeiten müssen", sagte Nau.

Ziel ist es, die Spielleute auf ein annähernd gleiches musikalisches Niveau zu bringen, damit diese für das kommende Konzert am 7. Oktober gut vorbereitet sind. Obwohl die Proben hierfür nun schon beginnen, wird das Trommlerkorps auch wieder an diversen Schützenfesten, Umzügen und Freundschaftstreffen in der Region teilnehmen. Insbesondere freuen sich die Spielleute auf das Schützenfest in Nieukerk, welches wieder umfassend durch die "Schwarz-Weißen" begleitet wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Trommlerkorps blickt zuversichtlich in die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.