| 00.00 Uhr

Geldern
Über den Umgang mit den Ressourcen

Geldern. STRAELEN Der KAB-Gesprächsabend im Oktober beschäftigte sich intensiv mit dem Thema "Energiekonzept" und mit dem verantwortbaren Umgang mit den Ressourcen der Natur und den Auswirkungen auf das Klima. Hans Schmitz von der Initiative "Bürger-Energie-Straelen" zitierte zu Beginn seiner Ausführungen aus der Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus: "Das Klima ist ein gemeinschaftliches Gut von allen und für alle.

Es ist auf globaler Ebene ein kompliziertes System, das mit vielen, wesentlichen Bedingungen für das menschliche Leben verbunden ist." In einer filmischen Dokumentation stellte Schmitz die Folgen der weltweiten Nutzung der fossilen Energieträger, in Verbindung zu Naturkatastrophen und Klimawandel dar (Beispiel Garzweiler). Die weltweiten Bemühungen zum Klimaschutz unter stärkerer Nutzung erneuerbarer Energiequellen müssten jedoch mit konkreten Handlungsoptionen bis zum lokalen Bereich umgesetzt werden.

Die Stadt Straelen hat in den vergangenen Jahren in Verbindung mit dem "European Energy Award" zum Teil erfolgreiche Anstrengungen in der Umsetzung der kommunalen Energiepolitik erreicht und ist dafür ausgezeichnet worden. Schmitz erläuterte diese Planungen, aber auch die Mitwirkung von "Bürger-Energie-Straelen" sowie privater Initiativen zur Umsetzung von Projekten. Beim Austausch von Erfahrungen mit Windkraft und Solarenergie wurde besonders die Verantwortung des Einzelnen für den rechten Einsatz der Energie im persönlichen Umfeld hingewiesen.

Die Mahnung aus "Laudato si" stimmt nachdenklich: "Wenn die augenblickliche Tendenz anhält, könnte dieses Jahrhundert Zeuge nie dagewesener klimatischer Veränderungen und einer beispiellosen Zerstörung der Ökosysteme werden, mit schweren Folgen für uns alle."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Über den Umgang mit den Ressourcen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.