| 00.00 Uhr

Geldern
Verein Amani-Kinderdorf berichtet über neue Projekte und Besuch in Berlin

Geldern. GELDERN Ein Abend des Vereins Amani-Kinderdorf in Geldern war reich an Informationen. Der Vorsitzende Matthias Schmidt zeigte Bilder vom Bürgerfest des Bundespräsidenten, zu dem Vorstandsmitglieder geladen waren. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis und eine Möglichkeit, sich mit der Schirmherrin des Vereins, Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks, auszutauschen, teilte er mit.

Im Mittelpunkt der Feier stand die Flüchtlingshilfe, aber der Bundespräsident betonte auch, wie wichtig es sei, Menschen in ihrer Heimat zu helfen. Genau da setzt die Arbeit von Amani-Kinderdorf in Tansania an. Schmidt präsentierte Bilder aus dem Kinderdorf Kilolo, wo vielen Kindern Sicherheit und eine Chance auf Bildung gegeben wird. Judy und Jörg Eule zeigten Fotos vom fertig gestellten zweiten Kinderdorf in Kitwiru, das nun mit Leben erfüllt ist.

Bemerkenswert ist der positive Einfluss auf die Entwicklung der Gemeinde Kitwiru. Von der verbesserten Infrastruktur profitierte vor allem die benachbarte Secondary School, so dass sie inzwischen über einen Stromanschluss verfügt. Sie wurde zudem im pädagogischen Bereich und bei der Ausstattung mit Computern unterstützt, auch die Primary School erhielt Hilfe. Mit der Schulleitung und engagierten Bürgern konnte ein neues Gebäude errichtet werden, was die Situation - bisherige Klassenstärken von 90 bis 100 Schülern - verbessert.

Der Verein entsendet jedes Jahr sieben Freiwillige, die Computerkenntnisse vermitteln, in einer Schreinerei, an Schulen und im Kinderdorf arbeiten. Einige Ehemalige erzählten von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen. Amani hat für den Einsatz das RAL-Gütezeichen bekommen. "Aber", so Vorstandsmitglied Ulrich Siepe, "jetzt haben wir das Gütezeichen, aber erst eine Bewerbung." Wer sich für einen freiwilligen Auslandsdienst ab August 2016 interessiert, kann sich unter Telefon 02831 988277 melden.

Mehr Infos: www.amani-kinderdorf.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Verein Amani-Kinderdorf berichtet über neue Projekte und Besuch in Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.