| 00.00 Uhr

Geldern
Viele Besucher beim Hoftag der Familie Menden-Windbergs

Geldern. OBEREYLL Der Hof von Familie Menden-Windbergs in Eyll hatte für den Arla-Hoftag seine Tore geöffnet. Bei optimalem Wetter waren mehr als 1300 Besucher der Einladung der europäischen Genossenschaftsmolkerei und der Eigentümer-Familie gefolgt. Sie nutzten die Möglichkeit, sich auf einem modernen Milchviehbetrieb genauer umzuschauen. Dementsprechend zufrieden war auch der Milchbauer Andreas Menden-Windbergs, der den Milchviehbetrieb gemeinsam mit seiner Frau Beate und deren Eltern bewirtschaftet.

"Die vielen interessierten Besucher waren ein Fingerzeig dafür, wie wichtig der direkte Kontakt zum Verbraucher ist", sagte Menden-Windbergs. "An solch' einem Tag haben wir die Möglichkeit, viele Fragen zu beantworten und den Besuchern das Thema moderne Milchwirtschaft näher zu bringen. Das ist immens wichtig für uns, da bei vielen Verbraucher nur ein lückenhaftes Wissen über die Milcherzeugung vorhanden ist." Die vielen Familien mit Kindern erfuhren an verschiedenen Stationen mehr über die ersten Schritte derProduktion, die Arbeit auf dem Hof und die Besonderheiten der Milch.

Das neu erworbene Wissen nutzten viele von ihnen, um einige Rätselfragen rund um die Milch zu beantworten. Dabei und auch für alle anderen Fragen rund um das Thema Milch standen Familie Menden-Windbergs, viele sachkundige Berufskollegen und zahlreiche Mitarbeiter der Molkereigenossenschaft mit interessanten Informationen und ihrem Fachwissen zur Verfügung. So ergaben sich viele angeregte Gespräche mit den Besuchern. "Für meine Kinder ist es ein Erlebnis, das Thema Milcherzeugung einmal hautnah erleben zu können", sagte beispielsweise Annette Himpes aus Krefeld, die mit Manuel und Luca nach Kerken gekommen war.

"Ich muss zugeben, dass mir viele Dinge nicht bekannt waren und ich heute viel dazu gelernt habe", sagte die Besucherin. Was nicht fehlen durfte, war natürlich leckeres Essen und Trinken. Der Marienkindergarten aus Aldekerk bot den Besuchern leckere Waffeln an und auch an deftigen Gerichten fehlte es nicht. Die eigenen Produkte konnten natürlich ebenfalls entdeckt und probiert werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Viele Besucher beim Hoftag der Familie Menden-Windbergs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.